skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Was übrig Blieb

Was übrig blieb

Auf dem Foto sind nur mehr die Grundmauern eines Baues zu sehen, abgegrenzt zu den umliegenden Häusern durch einen Zaun.
Der kreisförmige Grundriss und das große schlichte Holzkreuz könnten beim Lösen des Rätsels helfen.
Um welches Gebäude handelt(e) es sich?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-A-24488-2-59, 1961)

Richtig erkannt. Es handelt sich um die Reste vom Barthlmä-Kirchlein
Am 15. Dezember 1944 zerstörte ein Bombentreffer das Barthlmä-Kirchlein fast vollständig . 1951 wurde der Bauschutt entfernt und die Grundmauern bis auf einen 70 cm Sockel abgetragen. Mit dem großem schlichten Holzkreuz innerhalb der Grundmauern entstand eine Gedenkstätte. Im Zuge der Aufräumungsarbeiten wurde auch eine wissenschaftliche Ausgrabung durchgeführt.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Jetzt stehts ja wieder 🙂
    Dass das Original durch ein Bomenvolltreffer zerstört wurde, ist aber dennoch ein unwiederbringlicher Verlust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche