skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Innsbrucks Bewerbung Für Die Olympischen Winterspiele 1960, Teil 1

Innsbrucks Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 1960, Teil 1

Innsbruck bewarb sich neben Squaw Valley, Garmisch-Partenkirchen und St. Moritz für die Olympischen Winterspiele 1960. Zu diesem Zweck schickte Innsbruck ein Album an das Internationale Olympische Komitee, das Fotos von der Stadt und von Wintersportaktivitäten in Innsbruck und in der näheren Umgebung zeigt. Das Album enthält zudem Pläne der Innsbrucker Wintersportstätten.

Squaw Valley setzte sich bei der 51. IOC-Session in Cortina d’Ampezzo in zwei Wahlgängen gegen die anderen drei Bewerber durch.

Die Ergebnisse der Wahlgänge sahen folgendermaßen aus:

OrtLandStimmen Wahlgang 1Stimmen Wahlgang 2
Squaw ValleyVereinigte Staaten3032
InnsbruckÖsterreich2430
Garmisch -PartenkirchenBRD4
St. MoritzSchweiz3

Die VIII. Olympischen Winterspiele wurden vom 18. bis 28. Februar 1960 in Squaw Valley durchgeführt.

Zwei Exemplare des Olympia-Bewerbungsalbums befinden sich im Stadtarchiv/Stadtmuseum. Einige der überaus interessanten Fotos werden nun in mehreren Teilen in Folge vorgestellt.

Blick auf die verschneite Stadt Innsbruck gegen Südosten.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-A-24367-39, Ph-A-24367-3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche