skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Ein Schönes Panorama Von St. Nikolaus

Ein schönes Panorama von St. Nikolaus

zeigt uns dieses Bild. Wieder einmal begleiten wir den Innsbrucker Fotograf Anton Kogler, d.h. wir befinden uns zeitlich etwa in den 90-er Jahren des 19. Jahrhunderts. Zu diesem Zeitpunkt war die neue St.-Nikolauser Pfarrkirche, die erst 1885 fertiggestellt worden war, also noch recht jung. Etwas weiter oben ist das viel ältere Schloss Büchsenhausen zu sehen. Im Hintergrund ragt die Nockspitze auf. Häufig wurden ähnliche Bilder oft mit dem Titel „Innsbruck gegen Süden/Südwesten“ o.ä. aufgenommen, die es als Postkarten in massenhafter Ausführung gab (vgl. etwa Innsbruck gegen Südwesten, sag mir quando). Dabei war oft die Weiherburg Standpunkt des Fotografen. Hier stehen wir aber offensichtlich viel weiter herunten, was eine ganz andere, spannende Perspektive eröffnet. Wo könnte der Fotograf in etwa gestanden haben?

(Stadtarchiv Innsbruck, Ph-D-G-36).

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare
  1. Am Balkon des schönen alten Hauses, das mir, als ich das letzte Mal vorbeifuhr, jetzt leer stehend vorkam…
    Genau unterhalb Wirtshaus Schöneck und oberhalb der Innstraße im Hang, allein stehend. Es wäre genau in der geraden Luftlinie, ein klein wenig tiefer als Büchsenhausen.

  2. Für mich ist es am ehesten das Gebäude, das im Franziszeischen Kataster mit Cederfeld beschriftet ist (heute Weiherburggasse 4). Weniger wahrscheinlich wäre für mich das Haus Guggenbichler (Innstraße 115). Schönegg dürfte sich als Standort von der Topografie her nicht ausgehen.

  3. Innstraße 115 ist zu weit unten, der Fotograf schaut waagrecht nach Büchsenhausen und nicht hinauf. Das schöne, alte Haus darüber, steil im Hang wäre vom Blickwinkel her waagrecht! Ich finde keine Hausnummer davon. Weiherburggasse 4 könnte ich mir auch gut vorstellen, müsste geschaut werden, wie die Balkone der Häuser auf früheren Fotos aussehen. Schönegg auf keinen Fall, um die Ecke fotografieren geht sich nicht aus hihi

  4. G.A.

    Also, von wo wurde das Foto Gemacht? Es gibt eine einfache Faustregel:
    Zeichnen Sie auf ein blatt Papier ein Dreieck:
    Zuordnung für jedese Eck vom Dreieck:
    Das Objekt wir unter welchen Winkel gesehen: Angaben in 1000stel
    Die Hohe oder Breite oder Länge des Objektes: Angaben in 1000stel
    Entfernung des Ojektes: Angaben in 1000stel.

    Sie Brauchen immer 2 Werte. Nicht Vergessen. Es ist eine 3er Regel.
    Z.b.: Frage: Wie hoch ist der Kirchturm?

    Jetzt benützen Sie Google-Map und schreiben die Daten auf und berechnen diese Werte. So können Sie den Standort Bestimmen.

    (Es ist kein astronomische Berechnung)

    Viel Gluck 🙂
    @r

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche