skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Fast Wie Bei Einer Formel-1-Siegerfeier

Fast wie bei einer Formel-1-Siegerfeier

Vermutlich handelt es sich um das Rennen, dessen Start eben umfangreich geschildert worden war.

Die einzige Dusche, die die Sportler brauchen ist nicht aus Champagner. Auch das uns so gewohnte Siegerlächeln scheint den Rennfahrern vergangen zu sein. Wenn Ihnen diese Herren in einer finsteren Gasse in einer mondlosen Nacht entgegenkommen, was für eine Empfindung wandert dann Ihr Rückgrat hinauf und lässt Ihre Nackenhaare aufstehen? Dabei sind es nur Radrennfahrer, die auf der Suche nach einem hopfigen Durstlöscher sind.

Wer kann die Fassade im Hintergrund identifizieren?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum, Ph-19.793)

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare
  1. Nun muss ich meine Behauptung dementieren, dass es sich beim Bild des Rennstarts http://innsbruck-erinnert.at/die-sieben-samurai/ um ein ARBÖ-Rennen gehandelt hat. Denn der Sieger hier trägt einen Eichenlaubkranz des BDR – des Bundes deutscher Radfahrer. Der Arbeitersport hatte mit diesem Verband nichts zu tun.
    Aber zumindest mit den Amateuren hatte ich recht: Der BDR lehnte zunächst prinzipiell den Profisport ab und vertrat nur Amateure und Wanderfahrer.
    Meines Erachtens sind es unterschiedliche Rennen. Der Sieger ist zwar gleich gekleidet und fährt das gleich Rad, doch hat er hier am Vorderreifen einen Kotflügel montiert – was wohl der Grund ist, warum er nicht so staubbedeckt ist wie die anderen Teilnehmer. Ich meine auch den Radfahrer auf dem Startfoto ganz rechts hier wieder zu erkennen, und zwar der junge Mann links vom Sieger. Inzwischen hat er aufgerüstet: eine (nur hinten!) Bremse montiert, ein Lenkerband aufgetragen und er selbst trägt nun auch Sporttrikot aus Wolle und einen Ersatz-Schlauchreifen. Auch die Mütze des Funktionärs scheint eine andere Farbe zu haben.
    Interessant sind auch die Halterungen für Karbidlampen an den Rädern. Was aber nur besagt, dass die Fahrer keine Zweiträder für Alltags-, Trainings- oder Nachtfahrten hatten.
    Nun ist die Frage, welcher Innsbrucker Verein Mitglied beim BDR und nicht beim Tiroler Radfahrverband war.
    Lässt sich auf dem Original die Schrift auf dem Kranzband restlos entziffern? Um welchen Gau handelt es sich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche