skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Eine Kette Für Den Bürgermeister

Eine Kette für den Bürgermeister

Die Anfertigung der Innsbrucker Bürgermeisterkette wurde als Ehrengeschenk zum 60. Geburtstags des Innsbrucker Bürgermeisters Wilhelm Greil von Bürgern und Ehrenbürgern der Stadt Innsbruck in Auftrag gegeben. Der Entwurf stammt von H. Kirchmayr, die aufwändigen Goldschmiedearbeiten übernahm die Innsbrucker Goldschmiedewerkstatt Norz. Die Bürgermeisterkette wurde aus 18-karätigen Gold gefertigt und wiegt knapp 800 Gramm.

Die Innsbrucker Nachrichten vom 27. Mai 1910 berichteten über die Gemeinderatssitzung vom 25. Mai 1910, in der über die Verwendung dieses wertvollen Geschenks folgender Beschluss gefasst wurde: „Der erste Vizebürgermeister Dr. Wenin als Vorsitzender eröffnete um 11¼ Uhr die Sitzung, zu der sämtliche Gemeinderäte (mit Ausnahme der erkrankten und verreisten) erschienen waren, und erteilte dem Obmanne der Dienstes- und Rechtssektion Dr. Anton Winkler das Wort zu folgendem Antrage: Der Gemeinderat wolle beschließen: 1. Die von den Bürgern Innsbrucks anlässlich der Feier des 60. Geburtstages unseres Bürgermeisters Wilhelm Greil gewidmete goldene Kette wird nach ihrer Fertigstellung in das Eigentum der Stadt übernommen. 2. Diese Kette soll für immerwährende Zeiten vom jeweiligen Bürgermeister oder seinem gesetzlichen Stellvertreter bei geeigneten Anlässen als Abzeichen ihrer Würde getragen werden. 3. Allen Mitbürgern, die sich um das Zustandekommen dieser Widmung verdient gemacht haben, wird der wärmste Dank ausgesprochen. Dieser Antrag wurde ohne Debatte einstimmig angenommen.“

Auf diesem Bild sind Details der Innsbrucker Bürgermeisterkette zu sehen: Im linken oberen Medaillon ist Kaiser Maximilian I. abgebildet, im rechten seine erste Gemahlin Maria von Burgund. Das große abschließende Medaillon zeigt das Stadtwappen Innsbrucks mit dem Stadtturm im Hintergrund. Rechts und links davon stehen zwei Ritter in Rüstung mit Fahnen in der Hand. An diesem Medaillon ist ein Anhänger mit einer Perle angebracht.

(Stadtarchiv Innsbruck, Ph-G-33, Ph-32)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Schön, dass dieses Meisterwerk des Goldschmiedehandwerks auch heute noch zu besonderen Anlässen getragen wird.
    Die Wiener Bürgermeisterkette wurde z.B. seit 1945 kein einziges Mal mehr getragen….
    Die älteste Bürgermeisterkette ist 1818 in München nachweisbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche