skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Der Beste Möge Gewinnen

Der Beste möge gewinnen

„Herzlich willkommen, all` ihr Lieben Gäst“
Im Mai – zu unseren großen Altstadtfest!
Da wird euch ganz bestimmt nicht fade,
ihr erlebt die erste Totzenhackerolympiade.
Die Altstadtwirt`, bei denen ist bekannt guat essen,
werden mit dem Salzburger Altstadtkollegen beim Tauziehen die Kräfte messen.
Köche und Kellner, stets gut und geschwind,
bei Geschicklichkeitsrennen zu sehen sind.
Jubel, Trubel, Heiterkeit mit einem Wort,
dazu viel Prominenz aus Politik und Sport.
Ein gutes Wetter brauchen wir, das Gegenteil wär` schade,
für ein gelungenes Altstadtfest und die Totzenhackerolympiade.

Mit diesem Gedicht luden die Altstadtwirte 1979 zum Maifest ein. Zwischen 12 Uhr Mittag und Mitternacht wurde den Gästen einiges geboten. Der Geschicklichkeitswettbewerb mit dem „Köche-Kellner-Rennen“ fand um 18.30 Uhr statt. Die Köche mussten zuerst den „Flaschenslalom“ absolvieren, um dann am Schluss Eischnee zu schlagen und über eine Hürde zu hüpfen. Bei den Kellnern war Geschicklichkeit gefragt. Mit einem vollbeladenen Tableau balancierten sie über das Hindernis.
Für die zahlreichen Zuschauer:innen war es ein Heidenspaß. Ob die Köche noch am Abend fit für die Verpflegung waren, ist nicht überliefert.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-14352, 1979)

Das Fest war ein riesiger Erfolg. Rund 30.000 Gäste genossen einen vergnüglichen Tag in der Altstadt.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-14354, 1979)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche