skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Bahn Und Sonst Fast Nix

Bahn und sonst fast nix

Unser Fotograf steht am Galgenbühel bzw. Galgenbichl und blickt in Richtung Osten. Viel zu sehen gibt es allerdings (noch) nicht. Bis auf die Gleisanlagen der Mittenwaldbahn sehen wir nur sehr wenige Häuser. Das findige Auge erspäht unter Umständen den Allerheiligenhof am linken Bildrand und die bereits bestehenden Häuser der Hörtnaglstraße. Würden wir die Aufnahme von 1948/1949 heute nochmals aufnehmen, dann würden doch bedeutend mehr Gebäude zu sehen sein.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Slg. Gottfried Newesely, GoNe-13215)

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare
  1. Tolles Bild! Der Weg ganz vorne dürfte wohl der Lahntalweg sein. Aber was ist das für ein Hügel auf der rechten Bildseite? Gibt es den noch und kann den jemand verorten? Ist das in etwa da, wo heute Kirche und Schule stehen?

  2. Sehr geehrter Herr Pokorny,
    dies könnte alles so stimmen, der Weg welcher ca. Bildmitte über die Bahngleise führt und dann vor dem Hügel rechts nach unten müsste die heutige Tschiggfrey-Strasse sein, (Hans Tschiggfrey,- ehem. Landeshauptmann Tirols von 1957-1963, er fand seine Ruhestätte am Kirchenfriedhof der Wiltener Basilika).
    Rechts oberhalb des Allerheiligenhofes nach der Bewaldung sieht man den damaligen Hof vor dem Berchtoldshof,- (von Westen aus gesehen) dieser Stand bis in die 70-iger, heute stehen hier die Einfamilienhäuser mit den spitzen Satteldächern. Noch weiter rechts auf selber Höhe das große Gebäude ist der Kasperhof auf der Schneeburggasse.

    1. Und unterhalb vom Kasperhof die Schneeburggasse 145, damals „Villa Psenner“ und heute mein bescheidenes Domizil, auch das meiner Frau selbstverständlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche