skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Fahnenweihe In Hötting

Fahnenweihe in Hötting

Vor einigen Tagen haben wir an dieser Stelle zwei Fotos veröffentlich, die eine große Feier am Höttinger Kirchplatz zeigen. Und nun wissen wir – dank Hans Muglach – auch, wann dieses Feierlichkeit statt fand und was da so groß gefeiert wurde. Die Fotoserie zeigt die Fahnenweihe des „Kath. Burschenvereins Enzian, Hötting“ am 22. April 1928. In einer zeitgenössischen Schrift des am 3. April 1927 im Höttinger Pfarrwidum gegründeten Vereins heißt es – nicht ganz ohne Pathos – dazu:

„Am Vorabend [der Fahnenweihe] wurde der lieben Fahnenpatin Lina Vögele und Herrn Heinrich Martini, der die Fahne kunstvoll ausgearbeitet hatte, ein Ständchen gebracht. Am Morgen des 22. gingen sämtliche Burschen zum Tische des Herrn. Um 7 Uhr klang ernst und feierlich der Weckruf der Bläser vom Pfarrturm. Um 9 Uhr bewegte sich der festliche Zug, an dem sämtliche Burschenvereine von Innsbruck, der Arbeiterverein von Hötting und mehrere Arbeitervereine von auswärts, darunter Fieß und Lienz und die Studentenverbindung Amelungia vom Pädagogium Innsbruck teilnahmen, zur festlich geschmückten Kirche. Prof. Anton Müller [= Bruder Willram] hielt die Festansprache. Darauf nahm der hochwürdige Abt von Wilten Herr Heinrich Schuler die Weihe der Fahne vor und zelebrierte die Pontifikalmesse. Hernach fand der Festakt im Saale des ‚Goldenen Bär‘ statt. Dabei sprach Prof. Heinrich Heidegger und L.-Abg. [Hans] Mader. Eine Huldigung an die Fahne und die Fahnenpatin, Ernennung mehrerer Ehrenmitglieder bildeten das Programm. Nachmittags sprach droben am Höttingerbild Msg. Michael Weiskopf ein ernstes Wort an die Eltern und hielt eine kurze Andacht. Der Sängerbund von Hötting sang dabei ein stimmungsvolles Lied. Abends ging das große vaterländische Schauspiel ‚Der Kronenwirt von Hall‘ über die Bühne.“

Diese Aufnahme zeigt die Fahnenpatin Lina Vögele und vermutlich Direktor Heinrich Martini, der die Fahne ausgearbeitet hat.

Selbstverständlich berichtete auch die christlichsoziale Presse ausführlich über diese Fahnenweihe. Bereits zehn Tage vor dem Festtag erschien im Allgemeinen Tiroler Anzeiger ein ausführlicher Artikel:

Bericht aus dem Allgemeinen Tiroler Anzeiger vom 12. April 1928.

Vielen Dank an Josef Schönegger, der uns diese schönen Fotos vermittelt hat und an Hans Muglach, der mit seinem Wissen erst die Zuordnung und Datierung der Aufnahmen ermöglicht hat!

(Fotos: Privat)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche