skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Ein Idyll Von Einem Industriegebiet

Ein Idyll von einem Industriegebiet

Auf dieser Aufnahme gibt es so viel zu entdecken, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Da wäre zum Beispiel die Igler Bahn, die gerade beginnt, sich vom Talboden Richtung Mittelgebirge hinaufzukämpfen. Mitten durch das Bild verläuft der Sillkanal. Der Sportplatz an der Sill mit Westtribüne ist ebenfalls auch deutlich zu sehen. In Arzl sieht man die großen Lehmgruben. Der Turm der neuen Rauchmühle an der Hallerstraße. In Mühlau ist das Wasserwerk als neuer Baukörper sehr deutlich zu erkennen. Für den Laien ist interessant, wie die Schienen vom Hauptbahnhof kommend verlaufen; besonders das Stumpfgleis.

Jetzt fällt mir nix mehr ein, was an der Peripherie so los ist. Aber vielleicht erkennen Sie die Unternehmen im Vordergrund? Das Sägewerk vielleicht….

Und von wann stammt diese Aufnahme eigentlich?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum, Kr/Ne-8015)

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare
    1. Zur Datierung: Nach 1947 (Sillbrücke der Umfahrungsbahn war damals noch da), vor 1958 (Tivolibad gab es noch nicht), zusammen mit der Aussage von Herrn Roilo (nahc 1953) wäre nun der Zeitraum auf max. 5 Jahre eingeschränkt.

  1. Was man hier noch ziemlich gut sehen kann, mit der Datierung des Bildes aber nichts zu tun hat, ist das Übrigbleibsel des rechten Widerlagers der Sillbrücke für die Umgehungsbahn südlich der Sillhöfe sowie die Auffahrt zur Brennerbahn (Damm)

  2. Mich würde der weitere Verlauf des Sillkanales interessieren. Wurde für die Firma Oberhammer Wasser abgezweigt und dann in die Sill geleitet oder im Kanal weitergeführt? Ich habe von 1971 bis 1975 bei der Firma Oberhammer gearbeitet. Ein Mitarbeiter aus Telfs war Autoliebhaber (Ford Mustang) und durfte sein Auto während der Arbeitszeit im ehemaligen Turbinenraum geschützt parken.

  3. Auf dem Luftbild von 23.8.1960 https://lba.tirol.gv.at/public/bild.xhtml?id=49557 sieht man schon deutlich Bauteile des Tivolischwimmbades, die auf dem Foto auch schon zu sehen sein müßten. Vorsichtig geschätzt (zwischen Vorfrühling und August kann schon was gebaut worden sein) sogar vor 1960.
    Hinter der grünen Insel des Pradler Militärfriedhofes sieht man ein großes Wohnhaus, das wie noch im Endzustand eines Rohbaus aussieht. Da könnte man, wenn man bessere Unterlagen hat als ich, ein Datum eingrenzen.

  4. ich würde auf die Zeit um 1953/54 tippen. Habe ein Bild von 53, wo die Umfahrungsbahn ähnlich drauf ist. Der Wohnblock Knollerstrasse wurde im Krieg beschädigt, hier ist das Haus Nr 20 ganz neu aufgebaut, würde auch auf diese Zeit hintippen.
    Nebenbei nett die Igler fährt gerade mit einem 4 Wagen Zug zur Sillbrücke hin – würde auf einen Sonntag hinweisen.
    Und der Sillkanal verlief hier weiter unter dem Gleis, der Brennerbahn durch, man erkennt bei der Einfahrt zum Frachtenbahnhof die Brücke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche