skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Die Franzosen Kommen!

Die Franzosen kommen!

Vor 75 Jahren, am 10. Juli 1945, löste Frankreich – gemäß dem tags zuvor unterzeichneten Zonenabkommen – die USA als Besatzungsmacht in Tirol ab. Im Rahmen eines Festakts im Alten Landhaus übergaben die US-Amerikaner die Militärregierung offiziell an die Franzosen. Abseits der offiziellen Feierlichkeiten vollzog sich die Übergabe jedoch nicht überall reibungslos. Mitunter kam es zwischen den abziehenden GIs und den nachrückenden Poilus zu handfesten Auseinandersetzungen.

Am 11. Juli 1945 zog General René de Hesdin in Innsbruck ein, der für einige Tage das Kommando über die französischen Besatzungstruppen in Tirol führte. Unser Titelfoto und die untenstehende, bislang unveröffentlichte Fotostrecke zeigen den Einzug französischer Truppen im Westen der Stadt (Innrain).

Französische Panzer rollen über den Innrain in Richtung Stadtzentrum.
Der Tross der französischen Besatzungstruppen.

Wenn Sie mehr über die letzten Wochen und Tage des Zweiten Weltkriegs und den Alltag in Tirol vor 75 Jahren erfahren möchten, folgt hier ein Literaturtipp: Horst Schreiber, Endzeit. Krieg und Alltag in Tirol 1945 (Veröffentlichungen des Innsbrucker Stadtarchivs, Neue Folge 69), Innsbruck 2020.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Nachlass Walter Fischer)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Gratulation an die Veröffentlichung dieser wunderbaren zeitgeschichtlich interessanten Aufnahmen!
    Die Soldaten scheinen müde und erschöpft zu sein, wahrscheinlich auch erleichtert über das Ende des Krieges.
    Auf allen Aufnahmen passieren sie gerade die ehemaligen Huter-Baugründe am westlichen Ende des Innrains, dort wo heute der große Wohn- und Geschäftsbautenkomplex steht, u. a. mit dem darin befindlichen AZW.

Schreibe einen Kommentar zu Michael Svehla Antwort auf Kommentar entfernen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche