skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Wintersportwoche Innsbruck 1926

Wintersportwoche Innsbruck 1926

Aufgrund der stetig zunehmenden Bedeutung des Tourismus in Tirol – und somit auch in Innsbruck – bemühte man sich seit Beginn der 1880er Jahre immer mehr um den Ausbau des Angebotes für Wintersportarten. Infolgedessen nahm die Zahl der Hotels zu und auch das Angebot der Sportanlagen wurde vergrößert. Bereits 1914 gab es im Stadtbereich 17 Hotels, 36 Gasthöfe sowie sieben Pensionen.

In diesem Sinne plante man für das Jahr 1926 die Umsetzung einer eigenen Wintersportwoche in Innsbruck, wodurch es auch zu einer Vermehrung der Sporttouristen in Innsbruck kam. Der Start der Veranstaltung sollte der 23. Jänner sein, bei dem das erste Winterrennen „Skijöring und Tiroler Fahren“ auf dem Flugfeld der Reichenau ausgetragen werden sollte. Aufgrund der ungünstigen Wetterbedingungen und damit einhergehenden schlechten Schneeverhältnisse wurde dieses allerdings auf Anfang Februar verschoben.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Pt-117, Jänner 1926)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche