skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Stretch…

Stretch…

Sie dürfen es schon zugeben: Es hat Sie, verehrter Leser, nicht so sehr das finstere Gassl interessiert. Viel mehr fragt mann sich, für welches (Ent-)Kleidungsstück hier geworben wird. Verehrte Leserinnen, sollten Sie es noch nicht wissen, Männer sind nicht mehr als mehr oder minder kultivierte Affen. Ich weiß, mehr minder.

Uns als einzig an der Straßenszene Interessierte fällt natürlich auf, dass vor dem Fenster rechts deutlich weniger elegante Kleidungsstücke zum Trocknen auf der Wäscheleine aufgehängt sind. Vor mehreren der anderen Fenster ragen weitere metallene Konstruktionen, die für irgendwelche nützliche Trocknungs-Zwecke gedient haben könnten.

Interessant sind auch die Niveauunterschiede zwischen den einzelnen Gebäuden. Und die schiefen Fenster. Und das in einer schummrigen Gasse…

Wenn sich Alle von der Werbung losgerissen haben, bleibt noch immer die Frage, wo wir uns hier eigentlich befinden.

Stadtarchiv/Stadtmuseum, Ph-33.552.

Dieser Beitrag hat 10 Kommentare
      1. Wobei ich ganz erhlich sagen muss, mir gefällt es auch die Bilder mal ohne Rätsel, unretouchiert zu betrachten und zu wissen wo man umgeht, nachdem das Wann hier doch nocht das Rätsel darstellt und es ja auch genug Bilder gibt, wo man wirklich nicht weiß wo die sind. Da finde ich es wesentlich interessanter, zu lesen was die Community hier noch alles zu den entsprechenden Stellen erzählen kann.

      2. Oder Herr Morscher hat sich vom Stretchplakat so sehr ablenken lassen, daß es das Detail übersehen hat…
        Im Übrigen geb ich dem Herrn Haisjackl recht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche