skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Soll Ich Oder Soll Ich Nicht?

Soll ich oder soll ich nicht?

Skeptisch beäugt dieser stolze Gendarmerie-Rittmeister das Aussichtsfernrohr am Hafelekar, das mit der Ausicht auf „Rudel von Gemsen“ lockt. Ringt er mit sich, ob er die 30 Groschen (umgerechnet etwa 1,2 Euro) wirklich investieren soll oder ob er lieber doch zu seinem Feldstecher greifen soll? Zweifelt er daran, dass es hier tatsächlich Gemsen zu sehen gibt? Wir wissen es leider nicht und werden es wohl auch nicht mehr in Erfahrung bringen. Dennoch ist diese Aufnahme ein interessantes Zeitdokument, sehen wir darauf doch auch einen Kiosk, der einst zweifellos der höchstgelegene Souvenierladen der Stadt war. In der Auslage kann man allerhand Tand erahnen und auch die Stocknägel fallen wohl in diese Kategorie …

(LPD Tirol, Chronik des Gendarmerieposten Hungerburg ad Hötting)

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare
  1. Das Bild muss zwischen den Jahren 1928 (Eröffnung Nordkettenbahn) und 1938 (Einführung der Reichsmark) stammen. Dem Kiosk nach zu urteilen eher zum Ende hin. Ob er sich für seinen Säbel wohl einen Stocknagel kaufte?

  2. Diese Sensation wurde – inzwischen üppig auf 2 große Fernrohre aufgestockt – auch noch zu einer Zeit geboten, an die ich mich persönlich bis in die 60er Jahre hinein erinnern kann. Mir imponierten die mächtigen Zeiss Fernrohre mehr als die Gemsenrudel, für deren Sichtung der Fernrohrbetreiber sogar eine Garantie gab „Wenns keine sechen, brauchens nix zahlen!“.

    Der Veranstalter war lange Jahre immer derselbe, ich habe ein Foto, vielleicht kennt ihn sogar jemand.

    https://postimg.cc/21mtwHM3

    Die Fernrohre waren vom Typ Zeiss Asadul und Asacar. Wer will kanns ergoogeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche