skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
„Durch Die Stadt Am Inn…

„Durch die Stadt am Inn…

… Verläßlicher Wegweiser für einen kurzen Aufenthalt in Innsbruck“ nennt sich dieser Reiseführer, der von der Wagner’schen Buchdruckerei im Jahr 1922 herausgegeben wurde. Das Büchlein gelangte vor kurzem zu uns ins Stadtarchiv und erregte sofort meine Aufmerksamkeit. Was konnte man vor genau 100 Jahren so alles anstellen als Gast in Innsbruck? Sind die „begehrten“ Sehenswürdigkeiten immer noch dieselben? Einen Überblick darüber gibt folgende „Tageseinteilung“:

Im Anschluss folgte ein kurzer Abriss der Geschichte der Stadt sowie die verschiedenen empfohlenen Innenstadt-Rundgänge 1) Bahnhofplatz – Maria-Theresienstraße, 2) Maria-Theresienstraße, 3) Altstadt: Marktgraben, Innbrücke, Herzog-Friedrich-Straße, Pfarrplatz, Rennweg, Universitätsstraße, Museumstraße, Burggraben mit jeweils einer kleinen Beschreibung der Sehenswürdigkeiten. Auch solle man „nicht versäumen, die engen, gekrümmten Gassen der Altstadt zu durchwandern […] Wenn ungünstiges Wetter Spaziergänge in der herrlichen Umgebung reizlos macht, lässt sich ein Nachmittag nicht besser verbringen, als mit einem solchen Gang durch die Altstadt.“ Natürlich dürfen auch Tipps zur Einkehr und zum Shopping nicht fehlen:

Zudem wird eine ganze Reihe an Spaziergängen rund um die Stadt angegeben, welche sich besonders bei schönem Wetter anböten, etwa über den Stadtteil Wilten zum Bergisel, über Büchsenhausen zur Weiherburg und zurück über die Kettenbrücke und den Rennweg, über den Schillerweg nach Mühlau, über den Tummelplatz zum Schloss Ambras. Als Halbtages-Ausflüge werden etwas der Lanserkopf, das Stubaital und Stift Stams empfohlen.

Selbstverständlich konnte ich mir auch nicht verkneifen nachzulesen, was über meinen eigenen heimatlichen Stadtteile, namentlich Hötting, gesagt wird – und ein bissl lachen musste ich ja, einige meiner südlich des Inn beheimateten Teamkollegen (etwa dieser L.M.) lachen vielleicht noch ein bissl mehr… 😉

(Stadtarchiv Innsbruck, A-4169)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche