skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Premiere

Premiere

An einem lauen Sommerabend Ende August 1926 staunten Urlaubsgäste und Einheimische nicht schlecht, als sich kurz vor 19 Uhr ein Flugzeug der Gemeinde Igls näherte, zum Landeanflug ansetzte und schließlich auf einer Wiese unterhalb des Hotels Iglerhof landete. „Gleich nach der Landung […] strömten Sommergäste und Bewohner von Igls zum Landungsplatz und im Nu war das Flugzeug von Hunderten von Neugierigen umgeben. […] Das Flugzeug wurde freudig begrüßt – war es doch das erste Flugzeug, das in Igls gelandet ist“, so die Innsbrucker Nachrichten am 27. August 1926. Für diese Premiere hatte der Innsbrucker Flugpionier Alfred von Eccher (geb. 1878) gesorgt. Gemeinsam mit seinem Mechaniker Novak war er in den frühen Abendstunden mit dem Flugzeug „Tirol“ vom Innsbrucker Flughafen zu einem Probeflug aufgestiegen und hatte sich dann für einen kurzen Zwischenstopp in Igls entschieden. Dort blieben Eccher und Novak etwa eine halbe Stunde, ehe sie den Heimflug antraten: „Nach einem kurzen Anlauf erhob sich das Flugzeug, zog seine Kreise mit schönen Kurven und verschwand dann in der Sillschlucht, um nach ein paar Minuten bei Raketenbeleuchtung glatt am Heimatflughafen Innsbruck zu landen. Der durch die Landung verursachte Feldschaden ist gering. Auch das Publikum ist der Aufforderung, Feldschaden zu vermeiden, verständnisvoll entgegengekommen. Da der Besitzer des Feldes, auf dem das Flugzeug gelandet war, trotzdem mit einem großen Ersatzanspruch für den Feldschaden drohte, rollte das Flugzeug zum Start auf ein anderes Feld, das ein anderer Grundeigentümer bereitwillig zum Start zur Verfügung gestellt hatte.“

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Gemeindearchiv Igls, Außenstelle Igls)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Ich finde leider den Beitrag nimmer, wo in einem Satz von der Idee berichtet wird, dass man eine Fluglinie nach Igls einrichten wollte, mit Bustransfer in die Reichenau. Sind wir hier Zeuge des diese (Schnaps)Idee auslösenden Moments? Oder gar schon eines Probefluges? Die Landung bei „Raketenbeleuchtung“ hätte ich mir sowieso gerne angesehen.

    Die Nachkommen der beiden Igler Feldbesitzer werden heute noch auf Leben und Tod verfeindet sein :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche