skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Platz Für Die Wissenschaft

Platz für die Wissenschaft

Die Gedanken mögen zwar frei sein, jedoch benötigen sie indirekt auch viel Platz – so wie diesen hier noch unbebauten Fleck Innsbrucks. Ortskundige haben die Umgebung natürlich sofort erkannt, die Blasius-Hueber-Straße mit Blick Richtung Universitätsbrücke. Die hier gezeigte Aufnahme stammt aus dem Jahr 1953 und zeigt den Platz an dem man heute unter anderem die Universitäts- und Landesbibliothek vorfindet.

Dieser Beitrag ist aber längst nicht der erste zu diesem Thema bzw. zu dieser Gegend. Eine Aufnahme von der gegenüberliegenden Seite, ebenfalls von Gottfried Newesely, hat mein Kollege Matthias Egger bereits präsentiert. Hinzu kommen zwei Rätsel: eines vom ehemaligen Studentenheim in diesem Areal und ein anderes zum Bau des GEIWI-Turms.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Slg. Gottfried Newesely, GoNe-14679)

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare
  1. Die Blasius-Hueber-Straße ist als Straßename für die Fortsetzung der Anichstraße natürlich nicht zufällig gewählt. Beide Straßennamen stehen in einem engen personellen Zusammenhang:
    Der Name Blasius Hueber verweist auf den Bauernkartografen aus Oberperfuss, welcher nach dem Tod von Peter Anich den Atlas Tyrolensis fertigstellte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche