skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
In Erinnerung An Fritz Zschiegner – Ein Fotoalbum

In Erinnerung an Fritz Zschiegner – Ein Fotoalbum

Da heute bereits von Fritz Zschiegner die Rede war, möchte ich mit einer eher umfangreichen Serie von Flughafen-Fotos einerseits seiner gedenken und andererseits das umfangreiche Wissen Mehrerer in diesem Forum anzapfen. Ich denke, da kommen viele interessante Details, die auch diejenigen unter uns interessieren, die den Flughafen – so was fliegt – nur auf der Südseite kennen.

Fritz Zschiegner ist vor gut drei Jahren verstorben. Ich habe ihn nur kurz gekannt. Von Beruf war er so eine Art Modellbauer für medizinische Belange auf der Klinik. So ganz friktionsfrei dürfte sein Leben nicht verlaufen sein… Vor einigen Jahren hat er mir eine Reihe von Fotos überlassen, die das Stadtarchiv nach seinem Tod nutzen darf. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, einige zu präsentieren. Diejenigen, die Fritz Zschiegner persönlich kannten, wissen natürlich, dass ich immer wieder Bilder von ihm in diesem Forum genutzt habe.

Die Beschriftungen stammen von Fritz Zschiegner.

Grunau Baby II Ernst Schraffl mit Franz Fiby
Ernst Schraffl und Fredi Schier
Horch-Maibach – Rückholung von Kufstein
Linke Baracke Vereinslokal, Hangar, davor ein Baby II
Völs
Meise – Schöch Walter und Schmotzer Fritz
Modellbauer als nette Nachbarn
Schulgleiter SG 38 – startbereit
Dieser Beitrag hat 3 Kommentare
  1. Ja, das Foto vom Segelflugzeug „Föhnhex“ kann man auch in der Zeitschrift der Freunde des Flughafens, Ausgabe 110 vom Juni 2013 auf Seite 14 bewundern.

    Geboren am 27.02.1933 ist Fritz Zschiegner am 2.2.2017 mit 83 Jahren verstorben. Der Todestag jährte sich heuer zum 5. Mal.

    Auch dieses unlängst in einem Beitrag präsentierte Foto von den Elefanten des Circus Hagenbeck stammt aus der Sammlung Fritz Zschiegner:
    https://innsbruck-erinnert.at/persil-und-elefanten-in-innsbruck/

  2. Herzlichen Dank für diese Fotoserie vom einstigen Segelfluggeschehen am Innsbrucker Flugplatz. Damals hieß er noch „FLUGPLATZ“ erst beim Bau der Gebäude am südlichen Teil wurde er zum Flughafen.
    Zu meiner Zeit als Segelflieger war Fritz der beste Windenfahrer. Bei Föhnlagen saß er den ganzen Tag auf der Winde um die von weit angereisten Segelflieger in die Luft zu bringen. Die Höhe für die Gold „C“ konnte nur in Innsbruck bei Föhnlage geflogen werden. Ich selbst schaffte einmal mit Sauerstoff 6000 Meter über Platz. Heute ist kein Höhenföhnflug in Innsbruck mehr möglich.
    Fritz war ein sog. Mecheler. An der Klinik entwickelte er so machen Prototypen für Medizinische Versuche – wie Blutpumpen für Herzersatz oder Bauteile für die Ortopäden. Leider heimsten seine Erfolge andere ein. Auf Grund von diesen Enttäuschungen sprach er dann mehr oder weniger dem Alkohol zu.
    Lieber Fritz R.I.P.

  3. Ich bin froh, dass ich jetzt eine legitime Linksammlung zu den Bildern habe 🙂 . Es ist erstaunlich, wie oft ich das eine oder andere Bild schon anderswo gesehen habe. Mein Link zu Facebook zeigt auch Teile dieser Fotos, ich hab ihn gar nicht gerne gezeigt, dort steht aber wenigstens der Name des Sammlers und der des Fotografen, wenn auch falsch geschrieben. Wobei die Hagenbeckfotos auch von der Tier- und Zirkusfangemeinde hergezeigt wurde.

    Ich genieße jedenfalls diese Bilder einer sehr ästhetischen Sportart und angenehm leisen Freizeitbeschäftigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche