skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Hinaus Ins Land (10)

Hinaus ins Land (10)

Als Stadtarchiv konzentrieren sich unsere Bestände natürlich vor allem – aber nicht nur – auf das Stadtgebiet von Innsbruck. Fotosammlungen mit Innsbruck-Bezug enthalten oft auch Ansichten aus Tirol (und darüber hinaus), vielfach leider ohne Beschriftung. Können Sie uns vielleicht bei der Zuordnung behilflich sein?

Das heutige, vermutlich aus den1920er- oder 1930er-Jahren stammende Bild fällt wohl wieder in die Kategorie „höchstens ein halbes Rätsel“, das im Nu gelöst sein wird. Unsere Bearbeiterin bzw. unser Bearbeiter sah hier eine „Bergbauernsiedlung mit Kirche“ und fühlte sich „eher an Almen denn an eine Dauerbesiedlung“ erinnert. Was sagen sie dazu?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, KR-PL-K-1323)

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare
  1. Das ist die Kirche von Ginzling mit den umliegenden Häusern…. In der Zeit um 1900 ein sehr häufiges und beliebtes Postkartenmotiv!

    Die Kirche schaut heute noch so aus.

    Ginzling liegt auf gerade einmal 999 m Seehöhe, was man angesichts des Bildes nicht unbedingt vermuten würde….

  2. Leider habe ich diesen Beitrag zu spät entdeckt!

    Genau genommen zeigt das Bild aber Dornauberg-Ginzling im Zemmgrund mit Blick talauswärts. Die Kirche liegt in der Fraktion Dornauberg, die zur Gemeinde Finkenberg gehört, die Häuser rechts bilden das Dorf Ginzling, welches ein Teil der Gemeinde Mayrhofen ist. Der hier nicht richtig sichtbare Zemmbach ist Gemeinde- und auch Diözesangrenze Innsbruck-Salzburg!
    Ich kenn mich hier doch ein bissl aus, da ich in den Jahren 1965 / 67 Bauleiter des Straßenbaues vom Südportal des Harpfnerwandtunnels bis zum Dorf Ginzling war – beinahe ein ‚Himmelfahrtskommando‘!

  3. Ganz herzlichen Dank für die Auflösung! Und Herr Roilo, es gibt kein „zu spät“. Zumindest nicht für uns. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche