skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Einmal Von Der Anderen Seite

Einmal von der anderen Seite

Dem Breinössl als Innsbrucker Institution wurde in diesem Blog ja schon öfters gehuldigt. Zu sehen waren so schon Bilder des Innenraums oder des Eingangs zum Gasthaus in der Maria-Theresien-Straße. Heute nähern wir uns mit einem Bild aus den 1950er Jahren dem Gasthaus einmal von der anderen Seite, direkt in den Gastgarten. Diese Perspektive verdeutlicht auch, wie grün die Rückseite der Maria-Theresien-Straße bis zur Erweiterung des Rathauses mit den Rathausgalerien war und wie wenig von diesem Grün im heutigen Adolf-Pichler-Platz erhalten ist. Der Fotograf ist nach dieser Aufnahme auch noch einmal näher herangetreten und hat noch einen weiteren Schnappschuss gemacht.

Nun sieht man auch, was die Frau, die wir im Titelbild sehen, im Blick hat: drei Kinder, die gebannt in den Gastgarten schauen. Wenn auch wir durch das Fenster blicken, können wir auch erahnen, was die Kinder angezogen hat: Mit dem Rücken zu uns erkennt man einige Musikanten, die die Gäste unterhalten und wohl auch Passanten anlocken sollten.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum NI 663-704-03 und NI 663-704-05)

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. So viel Grün gab es früher auf beiden Seiten der Maria-Theresien-Straße. Wie in alten Reiseführern aus der Zeit um 1850 beschrieben ist, konnte man von den rückseitigen Fremdenzimmern des Gasthofs zur Sonne bis nach Hall und ins Unterinntal sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche