skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Eine Postkarte Mit Integriertem Leporello

Eine Postkarte mit integriertem Leporello

In der Sammlung Günter Sommer, die sich im Besitz des Stadtarchivs Innsbruck befindet, habe ich wieder einmal eine witzige Postkarte mit Innsbruck-Bezug gefunden. Die koloriert Karte ist am 12. Oktober 1913 gelaufen. Sie wurde von einer Mutter mit herzlichen Glückwünschen zum Namenstag an ihren Sohn, den „Wohlgeb. Herrn August von Pernwerth, Instituts-Zögling, Tisis bei Feldkirch, Vorarlberg, Lehrerseminar„, gesendet.

Die Postkarte trägt den Titel „Gruss aus Innsbruck“ und zeigt einen Briefträger in Uniform, der einen Postkasten entleert. Am Briefkasten ist der gekrönte Doppeladler angebracht. Die Seitenwand des Briefkastens lässt sich aufklappen. Darunter verbirgt sich ein kleines Leporello mit zehn schwarz-weiß Ansichten verschiedener Innsbrucker Sehenswürdigkeiten. Zu sehen sind: Eine Ansicht Innsbrucks gegen Norden und eine Aufnahme Innsbrucks gegen Süden, die Maria-Theresien-Straße, die Hofburg, die Hofkirche, der Leopoldsbrunnen, der Innquai mit Kaserne, die Stadtsäle und das Stadttheater sowie das Goldene Dachl.

Vielleicht war das Kartenmotiv mit der Abbildung eines Briefträgers auch ein dezenter Hinweis darauf, dass sich die Mutter etwas häufiger Post von ihrem Sohn gewünscht hätte.

(Stadtarchiv Innsbruck, Sommer-51-010)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche