skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Eh Alles Klar, Oder?

Eh alles klar, oder?

Beim betrachten dieser Ansichtskarte ist man leicht versucht zu sagen, es gibt keine offenen Fragen. Die Szenerie ist Ihnen natürlich bekannt. Und auch der Entstehungszeitraum lässt sich recht gut eingrenzen. Wir sehen die Höhenstraße vor uns und auf der Hungerburg das nach dem Brand vom 29.12.1930 neuerbaute Mariabrunn. Im Jänner 1941 wurde diese Karte von Innsbruck nach Halle an der Saale verschickt. Also muss die Aufnahme zwischen 1932 und 1940 entstanden sein. Der Stempel „Joh. Papp L. Ph. Innsbruck-Hötting“ auf der Rückseite lässt vielleicht sogar den Schluss zu, dass die Aufnahme erst nach der Eigemeindung entstand…

Aber sieht man sich die Häuser näher an, so stellt sich doch eine große Frage: Was hat es mit dem kleinen Haus (siehe Pfeil) rechts von der Höhenstraße auf sich? Handelt es sich tatsächlich um den Hof der Anna Stolz? Und wie lautete zum Zeitpunkt der Aufnahme die Adresse? Wann wurde das Haus abgetragen? Kurz – alle zweckdienlichen Informationen zur Haus- und Besitzgeschichte sind von Interesse.

PS: Dieses Rätsel ist keine Trockenübung – Sie helfen mit Ihrem Wissen ganz konkret Peter Walder-Gottsbacher bei seinem Hötting-Buchprojekt.

(Foto: Peter Walder-Gottsbacher)

Dieser Beitrag hat 12 Kommentare
    1. Sehr gut beobachtet, Herr Hirsch!
      Die Ähnlichkeit ist verblüffend. Das Glockentürmchen ist ein richtiges Highlight, wie man es nur selten in Innsbruck sieht.

    1. Da man im Vordergrund noch auf einen Teil des Daches der heutigen Finanzkammer der Diözese hinunter sehen kann, ist als Standort der nahe Turm der neuen Höttinger Pfarrkirche als Kamerastandort anzunehmen.

      Vielleicht war das Haus zur Zeit des Glockenturms auch etwas Kirchliches? Für ein Mittagsglöckel war das fast zu massiv, eher wie für eine Hauskapelle (aber großes Fragezeichen).

  1. Auf dem relativ scharfen Luftbild „Autobahn Tirol“ vom 26.4.58 scheint es das Haus noch zu geben, wenn auch wie mir scheint in reduzierter (kürzer) Form. https://lba.tirol.gv.at/public/bild.xhtml?id=47738

    Ebenso sieht man es noch auf dem Hochwasserluftbild vom Juni 1965 angedeutet https://lba.tirol.gv.at/public/bild.xhtml?id=56688

    Auf dem Bild Umgebung Innsbruck 1971 sieht man noch die Grundmauern, Parkfläche für ein paar Autos https://lba.tirol.gv.at/public/bild.xhtml?id=67323

    Zwischen 65 und 71 gibts kein Luftbild dieser Gegend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche