skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Die Abenteuerliche Reise Des Ritters Theuerdank Nach Burgund. Teil 8

Die abenteuerliche Reise des Ritters Theuerdank nach Burgund. Teil 8

Im 25. Kapitel des „Abenteuerromans“ Theuerdank informiert Hauptmann Fürwittig seinen Mitverschwörer Hauptmann Unfalo über seine zahlreichen missglückten Versuche Theuerdank an der Weiterreise nach Burgund zu hindern. Daraufhin beschließt Hauptmann Unfalo, die Angelegenheit selbst in die Hand zu nehmen und den jungen Ritter mit List und Tücke aus dem Verkehr zu ziehen. Er erwartet Theuerdank am zweiten Pass und verwickelt ihn bei seiner Ankunft sogleich in ein freundliches Gespräch. Ganz arglos erzählt ihm Theuerdank von seinen Plänen nach Burgund zu reisen, um das Herz von Prinzessin Ehrenreich zu gewinnen.

In den Kapiteln 26 – 74 wird über die zahlreichen gefährlicher Situationen, in die der junge Ritter durch die hinterlistigen Aktionen des skrupellosen Hauptmanns Unfalo gerät, berichtet. Das Titelbild dieses Artikels stammt aus Kapitel 36 und zeigt eine dieser Situationen: Theuerdank und sein Begleiter und Zeuge Ehrenhold geraten beinahe unter eine von den Dienstleuten Unfalos bewusst ausgelöste Lawine. Doch Dank Theuerdanks blitzschneller Reaktion endet die Beinahe-Katastrophe glimpflich. Der abgebildete Holzschnitt wurde von Hans Burgkmair angefertigt.

In den nächsten Kapiteln werden noch zahlreiche weitere durch Hauptmann Unfalo geplante Gefahrensituationen, die Theuerdank aber alle unversehrt übersteht, geschildert. In Kapitel 74 entlarvt Theuerdank schließlich die bösen Absichten Unfalos und lässt ihn festnehmen. Doch Unfalo gelingt die Flucht. Er berichtet Hauptmann Neidelhart, dass es ihm nicht gelungen ist, Theuerdank an seiner Weiterreise nach Burgund zu hindern.

(Stadtarchiv Innsbruck, AD-204)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche