skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Der Umwelt Zu Liebe

Der Umwelt zu liebe

Sie sehen hier nicht das durch Hamsterkäufer leergefegte Regal eines Supermarktes, sondern die Maßnahmen einer vom 14. Jänner bis 10. Februar 1991 stattgefundenen Umweltaktion. Diese Initiative der Umweltberatung in Zusammenarbeit mit dem „Umweltcafé Peerhofsiedlung“ hatte das Ziel, über diesen Zeitraum den Verkauf von Einweg-Dosen und PET-Flaschen zu unterbinden. Ein Großteil der Lebensmittelgeschäfte in Hötting-West, darunter etwa M-Preis und Spar, nahmen an dieser Aktion freiwillig teil und verzichteten auf den Verkauf dieser Produkte – ergo die leerstehenden Regale auf dem Titelbild. Im Zuge der Aktion wurde auch in Schulen vermehrt auf die Wichtigkeit von Abfallvermeidung hingewiesen und sogar der Wettbewerb „Wer findet die älteste Mehrwegflasche“ gestartet.

Blickt man auf die heutige Zeit, so wird das Thema der Einweg-Artikel noch immer heiß diskutiert. Vor allem die Diskussion über die Einführung von Pfand auf Plastikflaschen und Dosen wird fast jedes Jahr auf ein neues aufgeheizt. Das Thema des Pfands möchte ich jetzt gar nicht weiter aufreißen, mich würde aber interessieren was unsere LeserInnen über diese 1991 durchgeführte Aktion halten. Glauben Sie, dass Supermärkte heute noch für einen Monat sämtliche Einweg-Dosen und PET-Flaschen aus den Regalen entfernen würden?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Frischauf-Bild, Ph-25097-3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche