skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Das Wappen Von Insprucke

Das Wappen von Insprucke

Nachzuweisen ist das Siegel der Stadt Innsbruck 1267, rund 30 Jahre nach der Verleihung des Stadtrechts, hier zu sehen ist ein Bronzeabguss des ersten erhaltenen Exemplars. Gut zu lesen ist die Inschrift „Sigillum civium civitatis in Insprukke“. Das Wappen zeigt eine Innbrücke mit drei Pfeilern, die senkrecht abgebildet ist. Auf dem Foto des Siegels selbst sind auch die Wellen des Flusses gut zu erkennen – die Brücke ist (fast) so dargestellt, wie man sie sehen würde, bevor man sie überquert.

(Signatur Ph-24512)

Im Laufe des folgenden Jahrhunderts wandelte sich die Wappen; die Brücke hat nunmehr die heute vertrauten zwei Pfeiler und sie wird waagrecht dargestellt – wobei man sich anscheinend nicht darum gekümmert hat, das die Strömung des Inns nicht mehr stimmte. Später verschwindet die Darstellung des Flusses dann aus dem Wappen.

Die Schreibweise von Innsbruck variiert über die Jahre – teils wird der Name auch latinisiert als Oenipons geschrieben. Außerhalb des Siegels gibt es freilich in den finsteren Zeiten vor der formalisierten Rechtschreibung keine Grenzen, da wird auch gerne mal Innsbruck im selben Protokoll zweimal anders geschrieben.

(Sigantur Div-4536)  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche