skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Das Kann Nicht Innsbruck Sein! – III

Das kann nicht Innsbruck sein! – III

Die beiden Häuser im Vordergrund haben im Jahr 1961 schon deutlich bessere Zeiten gesehen. Eigentlich stehen sie schon kurz vor ihrem Abbruch. Oder?

Auf welche Zeit ist deren Errichtung zu datieren? Spätes 18. oder frühes 19. Jahrhundert?

Leider hat dieses eigentlich ziemlich komplexe Rätsel einen deutlichen Schönheitsfehler (im wahrsten Sinne des Wortes).

Für Fachleute ist die Identifizierung der Autotypen vermutlich keine allzu schwere Aufgabe.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck; Ph-3840)

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare
  1. Das Hochhaus erkennt man ja auf den ersten Blick, die Lage des alten Bauernhäusls läßt sich dank der Unsymmetrie der Ost- und Westseite des Hochhauses ebenso schnell herausfinden. Ich hab mich wieder hinreißen lassen, an diesem schönen Sommertag alte Karten zu studieren. Entweder ist die Gegend vor 1800 nicht von derartigem Interesse gewesen, daß das Haus noch in die Kartengenauigkeit aufgenommen wurde, oder es ist wirklich erst 1804 auf dem Stadtplan von Carl L. F. Viehbeck zu erkennen. Die barocken Fenstereinrahmungen ließen eigentlich ein Baujahr aus dem 18. Jhdt. vermuten. Ich weiß nicht, wie genau die Karte von Rangger aus dem Jahr 1763 ist, dort sieht man zwar recht genau den Schießstand, im Westen noch den Gießenzufluß aber dann nur Wiese.

    Den DKW sollte man schon genauer typisieren :-).

    1. Ich hätte DKW 3=6 (F 93) gesagt, der 1961 auch denkbare Auto Union 1000 hat (glaube ich) einen glatten Kofferraumdeckel, dieser hat Längsleisten, daher eher DKW 3=6 (das ohnehin ähnliche Logo kann ich nicht erkennen…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche