skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Auf Ins Grüne

Auf ins Grüne

Wie wäre es am Wochenende mit einer kleinen Wanderung zur Wöllquelle? Kennen Sie nicht? Das liegt wohl daran, dass die Quelle schon seit etwas mehr als hundert Jahren Adolf-Pichler-Quelle heißt. Sie liegt am Rumer Bodenweg und war 1919 aus Anlass des hundertsten Geburtstags des Geologen und Dichters umbenannt worden.

Das Titelbild ist eine Postkarten aus der Serie „Die Waldpromenaden des Innsbrucker Verschönerungs-Vereins, erbaut 1905–1909“. In mehr als 20 Karten führte der Verschönerungsverein durch Innsbrucks Umgebung und präsentierte gleichzeitig seine Arbeit und die Anlage zahlreicher Wege und Promenaden, darunter den Rechenhofweg (Bild unten), Tummelplatzweg, Stangensteig oder Andreas-Hofer-Weg. Vielleicht habe ich ja nun Ihr Interesse geweckt, anhand der Postkarten auf Erkundungstour zu gehen und zu vergleichen, was sich seither hier verändert hat?

(Stadtmuseum/Stadtarchiv 05.110.06)

(Christof Aichner)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Wo befindet sich denn dieser Tunnel, der am zweiten Bild zu sehen ist? Es ist schon ewig her, dass ich zuletzt am Rechenhofweg unterwegs war, aber an einen Tunnel kann ich mich nicht erinnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche