skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Achtung, Mast Fällt!…

Achtung, Mast fällt!…

…ist man versucht beim Anblick unseres heutigen Rätselfotos zu rufen. Der Telefonmast scheint eine gefährliche Neigung zu haben, die wohl auch den Urheber dieser Aufnahme beunruhigt und zum Dokumentieren veranlasst haben dürfte. Der Mast im Bild wurde zwar provisorisch abgestützt, doch zum gemütlich darunter Verweilen lädt die Absicherung nicht wirklich ein. Neben dem Mast plätschert ein kleiner Brunnen, links daneben geben zwei Schilder vielleicht einen Hinweis auf die bei uns immer wiederkehrende Frage: Wo wurde unser Lichtbild denn diesmal aufgenommen? Wem das zu leicht sein sollte, der kann uns womöglich verraten, wann die Aufnahme zeitlich einzuordnen ist.

Auflösung: Wie schnell erkannt wurde befinden wir uns in Igls bei der Einmündung Bilgeristraße in die Lanser Straße. Zu sehen ist der Agidibrunnen mit Telefon(Strom?)mast. Die Aufnahme wurde in den 1950ern gemacht.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-34639)

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare
  1. Wir sind in Igls.
    Ein Kurhaus gibt’s dort seit 1907. Seit wann es den hier beworbenen Gruberhof gibt kann ich leider nicht sagen. Zeitlich sind wir hier also nach 1907 aber sicher vor dem olympischen Hype.

  2. Einmündung Bilgeristraße in die Lanser Straße? Der Rainerhof war in der Bilgeristraße, der Gruberhof im weiterführenden Heiligwasserweg.

  3. Eher handelt es sich um einen Strommast, das Netz im Mitelgebirge wurde von den Stadtwerken Schwaz im Zuge der Errichtung der Patscherkofelbahn gebaut. In der Kriegszeit wurde das Netz dann (in einem nicht ganz tollen Zustand) von dem damaligen EWI übernommen.

    1. Bei uns in der Sammlungsdatenbank läuft der Masten als Telefonmast – da ich in dem Gebiet kein Spezialist bin – könnte es Strom und Telefon sein?

Schreibe einen Kommentar zu Ingrid Stolz Antwort auf Kommentar entfernen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche