skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Asbest & Zirbenholz

Asbest & Zirbenholz

Die Adolf Pichler-Hütte im Senderstal (Kalkkögel) war eine von insgesamt acht neuen Schutzhütten, die im Jahr 1904 in den Bergen Alttirols eröffnet wurden. Am Sonntag, den 29. Juni 1904 lud der Innsbrucker Akademische Alpenklub (gegr. 1893), der die Hütte errichtet hatte, zur feierlichen Eröffnung. „Eine in diesem Gebiete wohl nie gesehene Menschenmenge fand sich aus diesem Anlasse hoch oben zusammen, um Zeuge des feierlichen Aktes zu sein. Jung und alt strömte herbei und auch zahlreiche Damen konnte man bemerken,“ so die Innsbrucker Nachrichten am 30. Juni 1904. Unter den Festgästen befanden sich neben der Tochter Adolf Pichlers auch der Rektor der Universität Innsbruck, zahlreiche Universitätsprofessoren und Vertreter verschiedener alpiner Vereine (u.a. auch eine Abordnung der Wilden Bande). Der bekannte Innsbrucker Fotograf Fritz Gratl (1870-1948) hielt die Eröffnung im Bild fest (siehe Titelfoto).

Vom Beschluss, die Hütte zu errichten, bis zur Eröffnung waren nur knapp zwei Jahre verstrichen. Mit der 10,2 Meter langen und 7,2 breiten Schutzhütte, die sowohl von Kematen als auch von Fulpmes erreicht werden konnte (und kann), stand nun den Alpinisten ein idealer Ausgangspunkt für Gipfeltouren in den Kalkögeln zur Verfügung. In den folgenden Jahrzehnten sollten auch Hermann Buhl, Hias Rebitsch und andere berühmte Bergsteiger von hier aus neue Routen in den „Nordtiroler Dolomiten“ erschließen.

Wie den zeitgenössischen Zeitungen zu entnehmen ist, war das Dach der Adolf Pichler-Hütte verschalt und mit Asbestzementschiefer (klingt nicht gerade gesund) gedeckt. Innen war die Hütte komplett mit Zirbenholz vertäfelt. Im Erdgeschoss verfügte sie über einen großen Wirtschaftsraum und zwei kleine Zimmer, die als Matrazenlager dienten. Wer sich das Matrazenlager nicht leisten konnte oder wollte, konnte im Heulager im ersten Stock nächtigen…

(StAI, NL Dr. Josef Gruber)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche