skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Prozession In Hötting III

Prozession in Hötting III

Wir begeben uns wieder auf unseren Prozessionsweg und nähern uns der dritten Station am Höttinger Kirchplatz. Zeitlich sind wir hier so mittig zwischen den anderen beiden Prozessionsfotos – vermutlich in den frühen 50ger Jahren. Wir sehen einen Haufen Burschen den Kirchbichl (Daxgasse) erklimmen – man sieht den Gesichtern an, dass der Prozessionsbesuch wohl nicht immer ganz freiwillig erfolgte…

Zu sehen sind übrigens beide Prozessionsfahnen, die erst kürzlich aufwendig restauriert wurden und heute wieder bei Prozessionen (sofern welche stattfinden…) zu bestaunen sind. Interessant ist auch der heute nicht mehr existierende Strommast am Straßenrand. Wann der wohl verschwunden ist?

(Stadtarchiv Innsbruck, Ph-Dig-265)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Immer diese Einwände :-). Aber damals war eine Fronleichnamsprozession eher eine Abwechslung zur unerbittlich verpflichtenden Sonntagmesse. Der Sonntagvormittag war sowieso schon „verpatzt“. Man macht sich heute keine Vorstellung mehr davon, wie intensiv das kirchliche Leben den braven Bürger („kommunistische“ Bahneler ausgenommen) noch in die Pflicht zu rufen imstande war. Vielleicht war man aber auch tatsächlich dem Herrgott für den überstandenen Weltkrieg dankbar. Anstelle des sonn- und feiertäglichen dominus vobiscum Termins einmal gemütlich über die sonst tabubelegten verkehrsfreien Fahrbahnen zu spazieren, das war eher lustig. Außer es ging bergauf, dann gabs den leisen Anfraß wie ihn die Gesichter dokumentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche