skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Prozession In Hötting II

Prozession in Hötting II

Wir prozessieren weiter zum zweiten Altar: Dieses Foto stammt wieder einmal aus der umfangreichen Sammlung der Familie Fischler und zeigt den zweiten Altar auf unserem Prozessionsweg. Wir befinden uns in der ehemaligen Kirchgasse. Da sich die Hausnummern in Hötting sehr häufig änderten, verzichte ich darauf die Nr. anzugeben. Nur so viel sei gesagt: zwischen 1856 und 1938 änderte das Haus, wie viele andere in Hötting auch, mindestens (!) 5 Mal seine Hausnummer. Heute ist’s in jedem Fall das Haus Daxgasse 11. Zu sehen ist die Fleischhauerei von Ludwig Fischler, daneben das Geschäft von Wilhelm Seiwald, das im Adressbuch als „Krämerei“ ausgewiesen wird. Da wir hier schon den Fischler’schen Neubau sehen, wissen wir, dass das Bild auf jeden Fall nach 1907 aufgenommen wurde.

Links und rechts vom Altar ist die heute noch übliche schmückende Begrünung zu sehen. Dabei handelt es sich i.d.R. um Birkenäste, die bei der Prozession geweiht werden. Früher war es meist üblich, dass sich ProzessionsbesucherInnen ein „Astl“ abbrachen und mit nach Hause nahmen und es dort z.B. im Herrgottswinkel deponierten. Entlang des restlichen Prozessionsweges wurden von Hausbesitzern häufig Buchenäste zum Schmuck aufgehängt und Heiligenfiguren in den Fenstern aufgestellt. Dieser Brauch ist heute jedoch weitestgehend verschwunden.

(Stadtarchiv Innsbruck, Ph-Dig-968)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche