skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Olympische Eisstockschützen

Olympische Eisstockschützen

Eisstockschießen ist ein wunderbares winterliches Vergnügen, wenn es auch meistens saukalt dabei ist. Ein Gruppe Sportler – meist Männer gesetzteren Alters – trotzen dem eisigen Wetter und den Verlockungen der raschen innerlichen Erwärmung. Über den athletischen Anspruch der Sportart mögen Andere entscheiden.

Wenn ich richtig gelesen habe, sind allein in Österreich 110.000 Eisstockschützen in 1.700 Vereinen organisiert.

Auch wenn wir es uns heute kaum mehr vorstellen können, so war Eisstockschießen sowohl bei den Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen, aber auch 1964 in Innsbruck ein Demonstrationswettbewerb im Rahmen des Olympischen Programmes. Zweck war, Eisstockschießen als Olympische Disziplin zu etablieren. Bisher ist dieses Unterfangen aber noch nicht von Erfolg gekrönt gewesen.

Irgendwie schade. Es wäre doch zu schön eine echte beispielsweise oberösterreichische „Moarschaft“ als Olympische Athleten auftreten zu sehen. Dann müsste der Dopingtest weniger nach High-Tech-Chemikalien suchen als eher nach Hochprozentigem.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Signatur: Ph-26.662)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche