skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Noch Gar Nicht So Lange Her VI

Noch gar nicht so lange her VI

Weiter geht’s in unserer Innstraße. Jetzt sind wir bereits bei Hausnummer 27 angelangt. Während man 1998 beim „Intern Damen&Herren Coiffeur“ noch eine schicke Frisur bekommen konnte, befindet sich heute hier etwas, das im Stadtbild verhältnismäßig „neu“ ist: ein Vape Store mit dem klingenden Namen „London’s Taste“, der sich auf den Handel E-Zigaretten und Zubehör spezialisiert. Zu dessen Darstellung habe ich hier wieder einmal Google Maps zur Hilfe herangezogen. Vape Stores gibt es mittlerweile in Innsbruck sogar schon mehrere. Einer befindet sich am Innrain, ein weiterer in der Anichstraße. Unser Archiv „schweigt“ jedoch noch weitestgehend zu dieser Branche.

Zurück zur Innstraße: Die Hausnummer 27 umfasst im Übrigen zwei Gebäude – hier im Vollbild auch der rechte Teil von Nr. 27. Bis auf den neuen Anstrich hat sich von damals bis heute kaum etwas verändert.

Kaum Veränderungen auch beim Nachbarhaus Nr. 35. Wer Nr. 29-33 sucht, der sucht auf der Straßenseite übrigens vergeblich: die drei Hausnummern befinden sich im Innenhof.

(Stadtarchiv Innsbruck, Ph-A-24745-15; -16; -17)

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. So, und das unterste der Bilder animiert jetzt mich.
    Diese beiden Torbögen sind die Einfahrt zur Tiefgarage der damals neuen Wohnblocks hinter der schönen Fassade. Ich weiß noch wie es da früher aussah. Durch das Walde-Haus gab es einen engen Aufgang, dann steile, verwinkelte Stiegen, über die man dann ungefähr bei der Adventisten Kirche heraus kam. Jedenfalls: Einblicke in das ganz alte Innsbruck, so wie auch in der Mariahilferstraße: da stehen heute noch Häuser aus dem Jahr Fünzehnhundertjosef – mein Bruder hat da lange gewohnt. Das Alles versteckt sich hinter dieser – zugegeben -auch von mir geliebten, wunderschönen Kulisse.

    1. …und nachdem ich inzwischen neue Google-Satelitnbilder angesehen habe: hinter der schönen Fassade verschwindet unbeachtet altes Innsbruck. Häuser die über elendslange Stegen mit einen unregulierten Inn verbunden waren, wirklich alt, Geschichte erzählend ,voll von Alltag, Schlösser werden erhalten, wir“Normalos“ und wie wir lebten? – GESCHICHTE – PUNKT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche