skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Auf Der Ulfiswiese

Auf der Ulfiswiese

Am Allerseelentag des Jahres 1935 wurden diese idyllischen Bilder auf der Ulfiswiese aufgenommen. Noch lange vor Flugverkehr und Fluglärm wurde diese riesige Wiese, auf Höttinger Gemeindegrund gelegen, landwirtschaftlich genutzt. Allerdings wurde die Fläche bereits im Zuge der Eingemeindungen der umliegenden Stadtteile Hötting, Amras und Mühlau im Jahr 1938 von der Innsbrucker Stadtregierung für einen zukünftigen Flugplatz „reserviert“. Dieser wurde erst nach Kriegsende realisiert.

Die Dame auf dem Bild ist leider unbekannt – der Bekleidung und dem Stock nach zu schließen dürfte sie wohl gerade auf der Kuhweide nach dem Rechten sehen. Für Anfang November dürften ihrer Bekleidung nach zu schließen auch eher milde Temperaturen geherrscht haben. Im Hintergrund sind die Bäume der Kranebitter Allee auszumachen, noch weiter hinten die Allerheiligenhöfe.

(Stadtarchiv Innsbruck Ph-A-24512-100,-101,-164)

Ein strenger Blick.
Dieses Bild stammt aus der selben Serie, bietet jedoch einen anderen Blickwinkel: vermutlich wurde es nördlich der Kranebitter Allee aufgenommen. Die Baumgruppe im Hintergrund gehört zu einem Weg, der in dem Gebiet zwischen Peerhof und Harterhof verlief.
Dieser Beitrag hat 4 Kommentare
  1. Bis in die späten 1970er-Jahre / frühen 1980er-Jahre stand am Rand der Ulfiswiese im Bereich Kranebitter Alle 144 ein kleiner Kiosk, das „Mannerhäusl“, wo ich mir, wenn das Taschengeld ausreichte, Süßigkeiten kaufte. Kann sich daran noch jemand erinnern, bzw. gibts davon in den Archiven der geschätzten Mitleser*innen oder des Stadtarchivs noch Fotos?

    1. Ich kann mich an den kleinen Kiosk an der Kreuzung Techniker Straße- Kranebitter Allee erinnern. Die Betreiberin des Kiosks hatte einen etwas beleibteren Sohn, der Max hieß. Aufgelassen wurde der Kiosk, glaube ich zumindest, in den frühen 1970er Jahren.

    2. Ja, daran kann ich mich genau erinnern! Der ganze Kiosk war tatsächlich eine Packung Mannerschnitten mit Tür und Fenster. Damals schon Flugzeugnarr, bot dieser Kiosk willkommene Erfrischungen und Essbares an. Man bekam auch Wurstsemmeln, und Mannerschnitten, Meistens kaufte ich nur ein Saftl, Flugzeugschauen macht durstig, und das Restaurant im Flughafen war teuer.
      Foto kann ich nicht versprechen, ich suche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche