skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Wer (er)kennt … – Ein Potpourri Aus Den Stadtteilen_Teil 2

Wer (er)kennt … – ein Potpourri aus den Stadtteilen_Teil 2

Diesmal geht es in einen anderen Stadtteil, den verrate ich aber nicht.
Zu sehen ist der Innenhof eines Wohnblockes. Architektonisch spannend ist die Anordnung der Fenster und deren unterschiedliche Formen. Bei manchen hängt Wäsche, hin und wieder sind Blumenkisten auf den Fenstersimsen aufgestellt.
In der Mitte befindet sich ein klassischer Spielplatz aus den 1970er-Jahren: Holztipis, Wippe sowie eine Metallrutsche, die unter Sonneneinstrahlung sehr heiß werden konnte.
Eine Sandkiste gibt es auch. Einladend schaut sie jedoch nicht aus. Kein Wunder, dass der Treffpunkt der Kinder und Jugendlichen die Schaukel ist.

Wo könnte das sein? Es wurde richtig erkannt. Das Foto zeigt den Innenhof des Schlachthofblockes.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-A-24396-438, 1983)

Dieser Beitrag hat 9 Kommentare
    1. Lieber Herr Pokorny, richtig erkannt. Es handelt sich um den Schlachthofblock. Wie schon von Hans Pechlaner gepostet, befindet sich der Kindergarten hinter den Bäumen und dem Gebüsch.

  1. Natürlich der Schlachthofblock. Foto muss nach 1980 entstanden sein, damals fand die große Renovierung mit der Gelbfärbung statt.

  2. Der Schlachthofblock war doch immer in diesem tristen Grau gehalten.
    Könnte es nicht der Block in der Pembauerstrasse sein, der war doch immer in Gelb auch heute noch

    1. Nein, nein – es ist schon drunten (von Pradl aus gesehen) beim ehemaligen Schlachthof – also der legendäre „Schlachthofblock“. Der Pembaurblock wurde erst danach errichtet.
      Hier stehen ja große Veränderungen an, wie ich unlängst las, oder sind schon im Gange (??).

  3. Natürlich hat Herrn Roilo recht. Ich bin dort aufgewachsen und am Foto ist sogar die nicht sichtbare Hausnummer 33 .
    Die baulichen _Veränderungen sind schon im Gange, Bis Dezember 2022 sollten in den Eckhäusern Ing.Etzelstrasse/Erzherzog Eugenstrasse, Erzherzog Eugen Strasse /Mathias Schmid Strasse und Mathias Schmid Strasse /Schlachthofgasse Studenten WG s entstehen.

  4. Genau. Der Spielplatz im Vordergrund gehörte jedoch gar nicht zum Kindergarten. Der versteckt sich übrigens hinter dem Gebüsch.

Schreibe einen Kommentar zu Hans Pechlaner Antwort auf Kommentar entfernen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche