skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Und Ewig Lockt Der Blick Von Oben

Und ewig lockt der Blick von oben

Liebe LeserInnen,

ganz ehrlich: nach dem gefühlt 579. Beitrag fällt auch uns nicht immer ein locker-flockiger oder informativer Text zu einem Bild ein. Dieses Bild hat es auf Innsbruck erinnert geschafft, weil’s mir einfach gefällt. Und es beweist: der Aufstieg über die Dächer der Stadt für einen schönen Ausblick lohnt sich immer, und reizte auch Künstler und Fotografen seit jeher. Die Perspektive lässt schließen, dass der Fotograf an der Riedgasse stand. Das genaue „Wo“ überlasse ich wie immer den RätslerInnen. Faszinierend finde ich einfach immer wieder, was für wunderschöne „versteckte“ große Gärten sich hinter den dicht gereihten Innstraßenhäusern auftun…

(Stadtarchiv Innsbruck, Sommer-3 149)

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. …auftaten – leider gibt es von diesen Gärten so gut wie nichts mehr. Vor 40 Jahren war das noch anders. Aber ja, ein sehr schöner Blick auf unsere Stadt. Ganz rechts könnte ein ehemaliges Klöoter sein. Abgerissen, heute Höttinger Gasse 10e und der flache Bau dahinter 10f, größtenteils noch heute erhalten.

    1. Den rund um Riedgasse 18, den ich im Rahmen von diversen Ausrückungen schon gesehen hab, finde ich auch heute sehr beeindruckend, das erahnt man von der Riedgasse her gar nicht so..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche