skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Unbekannte Häuser…? – XVI

Unbekannte Häuser…? – XVI

Zum Schluss ein Gebäude, bei dem die Fenster ans Eck gerutscht zu sein scheinen.

In dieser kleinen Serie sollen aus dem bereits bekannten Album zum Wiederaufbau immer wieder einzelne Bilder als Rätsel präsentiert werden. Die Orte sind zwischen sehr leicht und ganz schwer zu identifizieren. Vermutlich werden ca. zehn bis fünfzehn Objekte so zum Enträtseln angeboten.

Und noch ein kleines Geständnis: Ich weiß auch nicht bei allen Häusern sicher, wo sie sich befinden. Aber ich bin fast sicher, dass die echten Kenner wie Ing. Roilo und viele Andere gemeinsam eine richtige Lösung zutage bringen werden.

Viel Spaß!

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Signatur: Ph/A-24.372-100)

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare
    1. Dieses Haus ist mein Geburtshaus in welchem wir unsere Kindheit verbracht haben. Es befand sich am Innrain 70, dort wo nun das Haus mit dem M Preis steht. Das obere und das untere Eckfenster war jeweils von verschiedenen Tanten von mir bewohnt. Links am Rand im 1. Stock das Fenster meines Jugendzimmers. Im weiteren befand sich die Tischlerei meines Onkels im Anbau welche bis zuletzt die letzte mit Transmissionsantrieb ( Lederriemenantrieb) bei den Maschinen war.

  1. Dieses Haus ist mein Geburtshaus in welchem wir unsere Kindheit verbracht haben. Es befand sich am Innrain 70, dort wo nun das Haus mit dem M Preis steht. Das obere und das untere Eckfenster war jeweils von verschiedenen Tanten von mir bewohnt. Links am Rand im 1. Stock das Fenster meines Jugendzimmers. Im weiteren befand sich die Tischlerei meines Onkels im Anbau welche bis zuletzt die letzte mit Transmissionsantrieb ( Lederriemenantrieb) bei den Maschinen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche