skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Sonnig, Aber Kalt

Sonnig, aber kalt

Ein eher nüchterner Innenhof einer Häuserzeile. Die eigentlich wertvollen Balkone mit viel Sonnenlicht scheinen nur teilweise genutzt zu werden. Überhaupt dürften auch alle Bewohner verschwunden zu sein.

In Summe wirkt die ganze Szenerie kalt und etwas lieblos. Heute ist es dort sicher viel freundlicher und wohnlicher. Aber wo?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum, Ph/A-24.372-153)

Dieser Beitrag hat 9 Kommentare
  1. Wäre möglich, Herr Roilo, den auf der Straßenseite hatte das Gebäude ganz rechts ähnliche Loggien (ich kenne sonst bisher keinen sozialen Wohnbau in innsbruck aus der Zeit, der solche Loggien hatte); er wurde vor nicht allzu langer Zeit abgebrochen und durch recht wohnliche Neubauten ersetzt. Allerdings ist auf https://www.google.com/url?sa=i&url=http%3A%2F%2Fmembers.chello.at%2Fhajoe-ibk%2Fpradl-sued.pdf&psig=AOvVaw2DcYpCvHi3XrMamYbC3SMQ&ust=1617242301145000&source=images&cd=vfe&ved=0CAkQjhxqFwoTCJDAjZm32e8CFQAAAAAdAAAAABAU die Gartenseite eher schmucklos dargestellt, weshalb ich glaube, dass die Suche weitergehen muss:
    Ich sehe ein ähnliche Typologie zwischen Schretter- und Landseestraße…..

    1. Ich hab mir diesen Bereich bequem im Bademanel auf der 3D Ansicht von Google angeschaut. Die Hofseite der Häuser Landseestr- 2-8 lassen sich tatsächlich als renovierte Ansicht der Häuser des Rätselbildes identifizieren. Die türlosen Balkone sind noch vorhanden (wahrscheinlich wie in der Premstraße wegen eines s Badeinbau) und die Loggien sind zwar verglast, aber erkennbar. ich glaube, Sie haben das Rätsel gelöst, Herr Schönherr.
      Es bliebe höchstens die Möglichkeit, daß die Balkone bei den beiden ansonsten identischen Nachbargebäuden der Schretterstr. entfernt worden sind. Glaub ich jetzt aber nicht wirklich.

  2. Bei genauerem Hinschauen erkennt man, dass sich die Balkontüren in der Mitte der drei linken Fenster befinden, auch so etwas wie Türgriffe (die länglichen schwarzen Elemente an der rechten Seite) lassen sich erkennen. Durch die Überbelichtung „verschwinden“ die unteren Teile der Türen.

    1. Danke für des Rätsels Lösung Herr Svehla! Jetzt zu früherer Uhrzeit und mit Ihrem Hinweis sehe ich die Türen auch.

  3. Kleine Anekdote und Erklärung zu den nicht erreichbaren Balkonen.
    In meiner Heimatstadt, vor vielen Jahren, fiel mir an einem Haus auch ein! Balkon ohne Zugang auf.
    Nach langer Recherche die Lösung:
    Die Balkone wurden nachträglich angebaut. Der Mieter! der besagten Wohnung hatte an dieser Stelle eine Schrankwand zu stehen und war nicht bereit für den Druchbruch diese aufzugeben. Somit hatte er einen Balkon zu dem noch nicht einmal Fenster führten.
    Ist hier sicherlich nicht der Grund, oder? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche