skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Schloss Ambras

Schloss Ambras

Nein, es ist kein Rätsel: Wir blicken mit dieser Aufnahme von Fritz Gratl auf Schloss Ambras mit dem kleinen Uhrturm. Damit sind der Ort und auch der Terminus ante schon einmal besprochen.

Wer die etwas schemenhafte Figur in der Bildmitte ist, wird uns wohl für immer ein etwas gespenstisches Geheimnis bleiben. Das dürfte aber auch im rätselhaften Interesse des Verlegers dieser Karte gelegen sein.

Weniger gespenstisch ist der Standort des Fotografen. Aber so ganz alltäglich ist er auch wieder nicht. Oder etwa schon? Jedenfalls fragen wir uns, wo er war.

Am Ende bleibt allerdings die Frage bestehen, die mich immer wieder beschäftigt: Warum produziert man so eine Ansichtskarte für dem kommerziellen Markt, wenn eigentlich klar ist, dass sie weitgehend unverkäuflich ist?

Ich habe diese Karte jedenfalls bisher noch nie gesehen. Und vermutlich die Meisten der LeserInnenschaft auch nicht. Oder?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum)

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare
  1. Vielleicht ist die edle Frauengestalt ja der Geist von Philippine Welser bei einem Winterspaziergang? Dann wäre es bestimmt ein Verkaufsschlager.

    In der Tat eine sehr schöne und seltene Karte, auf dem Flohmarkt ist mir die Karte erst 1-2x untergekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche