skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Neues Album, Neues Glück XX

Neues Album, neues Glück XX

Die Wiltener in unserer Autorenrunde mögen mir verzeihen, dass ich wiederholt in ihrem Gebiet herumwildere. Kann aber nix dafür, wenn der/die Fotograf/in sich hier offenbar so gerne aufgehalten hat. Außerdem gehört bei diesen Witterungsverhältnissen auf jeden Fall ein Winterbild her! Wir blicken auf die Wiltener Basilika, im Hintergrund lugt wie so oft der Turm des Stift Wilten hervor. Der Patscherkofel ist noch ganz „glatzert“ (heute nur mehr „teilweise glatzert?“). Auf jeden Fall ein Hinweis, dass wir uns zeitlich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bewegen. Das hätten wir uns aber ohne dem Kofel-Hinweis auch denken können – denn so ziemlich direkt vor der Nase des/r Fotografierenden müsste ab den 1950ern die Konzertkurve verlaufen.

(Stadtarchiv Innsbruck, Ph-Pl-1782-59)

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare
  1. So ein schönes Bild, vielen herzlichen Dank! Dieses Bild strahlt eine himmlische Ruhe und wohltuende Wirkung aus. Das Bild hänge ich mir gleich auf den Kühlschrank, damit ich es jeden Tag bewundern kann.

  2. Das kleine Rechteck am Patscherkofel dürfte das Schutzhaus sein. Der ursprüngliche Bau entstand 1887, die heutige Hütte wurde 1925 gebaut. 1928 war dann die Seilbahn fertig. Nachdem die hier noch nicht zu sehen ist, ist das Zeitfenster in dem dieses schöne Bild entstanden sein dürfte, recht eng.

    1. Viel älter, wenn Sie das Winterbild meinen, dort gibt es noch nicht einmal die Straßenbahn. . Das Sommerbild ist Teil 1 einer anläßlich der Eröffnung der Stubaitalbahn herausgegebenen Fotoserie mit Aufnahmen aller Haltestellen bis Fulpmes. Also anfangs des vorigen Jahrhunderts.

      1. Ja, über den Weg im Vordergrund ist später die Straßenbahn gefahren. Auch fehlt meines Erachtens nach noch der Stubaitalbahnhof, also vor 1903.
        Wann wurde die Basilika eigentlich im Negativ gestrichen? Hier ist sie noch mit Grundfarbe Weiß und gelben Zierlinien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche