skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Motorradsicherer Weg

Motorradsicherer Weg

Im Jahr 1908 eröffnete der Innsbrucker Verschönerungsverein unter großen Beteiligung der Bevölkerung eine Waldpromenade nach Gramart. Die Beliebtheit des Wanderweges ist bis heute ungebrochen. Der Sonntagsspaziergang zum Gramartboden gilt als einfache Familienwanderung. Breite asphaltierte Straße, leichte Steigungen, auch im Winter begehbar.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-10616, 1908)

Nach schwierigen Verhandlungen mit den Anrainern konnte 1956 der Weg von der Stadtverwaltung als Fahrstraße mit provisorischen Asphaltbelag ausgebaut werden

Der in der Presse angekündigte Parallelweg für Fußgänger, der nicht als Gehsteig angelegt werden sollte, wurde jedoch nicht realisiert. Geplant war ein Spazierweg abseits der Straße. Er sollte so abgesichert sein, damit der Wanderweg nicht von Rad- und Motorradfahrern benützt werden kann.

Heute ist die Zufahrt zum Gramartboden mit dem Auto nur an Werktagen gestattet. An Sonn- und Feiertagen besteht für den Ausflugsverkehr Fahrverbot.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-712, 1908)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche