skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Kantersieg

Kantersieg

Sonntag, 9. Juni 1929, kurz nach 8 Uhr morgens. Bei angenehmem Wetter herrscht am Sportplatz an der Sill bereits reges Treiben. Kein Wunder hat doch eben Schiedsrichter Agostini das mit Spannung erwartete Match zwischen den Handballmannschaften des Innsbrucker Turnvereins (siehe Titelbild, aufgenommen am Spieltag) und des Turnvereins Mühlau angepfiffen. Die Innsbrucker sind in ihren neuen, weißen Dressen mit roten Bruststreifen aufgelaufen und auch die Mühlauer spielen heute erstmals in ihren schwarzen Trikots. Obwohl allgemein ein ausgeglichenes Match erwartet worden war, dominierten die Innsbrucker von der ersten Minute an: „Gleich nach Beginn wurden vom Innsbrucker Turnverein rasch hintereinander zwei Tore geworfen, was die Mühlauer, die erst sehr zuversichtlich schienen, beeinflußte. Als in der Halbzeit der Innsbrucker Turnverein mit 5 : 1 im Vorteil stand, war der Widerstand des Mühlauer Turnvereins förmlich gebrochen. Das Spiel endete 12 : 2 für den Innsbrucker Turnverein. Herr Agostini waltete seines Amtes als Schiedsrichter zur allgemeinen Zufriedenheit,“ so die Innsbrucker Nachrichten am 10. Juni 1929.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, NL Christine Reisegger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche