skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Die Kirche Mit Der Größten Glocke Tirols

Die Kirche mit der größten Glocke Tirols

Die Postkarte zeigt die Jesuitenkirche mit Blick gegen Osten und dem dahinterliegenden Frau Hittgebirge. Seit 1959 lässt sich hier die größte Glocke Tirols finden. Die 9906 kg schwere Glocke wurde von der Gießerei Grassmayr in Innsbruck angefertigt und ziert seitdem die doppeltürmige Kreuzkuppelkirche am Karl-Rahner-Platz in Innsbruck. Knapp zwanzig Jahre nach Baubeginn wurde die Kirche 1646 von dem Bischof Anton Crosini aus Brixen geweiht.

Jesuitenkirche/ Glocke – geweiht 1959 (Ph-14888)

Nachdem das Bauwerk im Stil römischen Frühbarocks jahrelang unvollendet blieb, wurde 1900/01 der obere Teil der Fassade sowie die zwei Glockentürme ergänzt. Im zweiten Weltkrieg 1943 wurde die Kuppel der Kirche jedoch durch einen Bombeneinschlag getroffen und zerstört.

Kriegsschäden Jesuitenkirche (Ph-625)

Im Inneren des Chorraums ist eine Fürstengruftkapelle untergebracht, in der sowohl Ordensmitglieder als auch Angehörige des Erzherzogs Leopold V. aus dem Hause Habsburg beigesetzt wurden. Der Hauptaltar der Kirche befindet sich seit 1969 unter der Achteckkuppel.
Jedes Jahr findet in der Jesuitenkirche in Innsbruck das Osterfestival „Musik der Religionen“ statt, welches für die Verbindung von Kunst und Glaube steht.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-7207, Ph-14888, Ph-625)

Autorin: Antonia Knispel

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Frage: Welche Hilfsmittel gab es 1901, um die Gruppe der „Allerheiligsten Dreifaltigkeit“ sicher an ihren Platz am Giebel der Fassade hinaufzubefördern (und dort sicher zu verankern)??? Und: Täusche ich mich – oder kann man am Foto schon „Hilfsmittel“ dafür erkennen?
    Also, liebe Techniker: Wie ging das?

  2. Die Herz-Jesu -Glocke der Jesuitenkirche, gestiftet von den Schützenkompagnien zur 150-Jahr-Feier Tiroler Freiheitskämpfe Bergisel ist die größte in einem Kirchturm aufgehängte Glocke Tirols und die drittgrößte Kirchenglocke Österreichs nach der Pummerin vom Steffl zu Wien und der Salvator-Glocke vom Salzburger Dom.
    Es gibt noch zwei Friedens-Glocken welche im Freien aufgestellt und größer als die Herz-Jesu-Glocke sind,-
    -die Friedensglocke in Mösern (10,18 to) gestiftet von der Arge Alp 1997 zum 25-Jährigen bestehen der ARGE alp,- heuer sind es nochmals 25 Jahre.
    -Im Trentino gibt es noch eine Friedensglocke namens Maria Dolens, sie steht auf einer Anhöhe der Stadt Rovereto und erinnert an die Gefallenen des 1. Weltkrieges.
    Die Glocke wurde zum Teil aus alten Kanonen der Südfront gegossen und mußte auf Grund von Rissen
    2x neu gegossen werden.
    Das Gewicht der heutigen Glocke beträgt lt. Literatur 22,6 to; der Klöppel alleine wiegt 600kg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back To Top
×Close search
Suche