skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Hinaus Ins Land (102)

Hinaus ins Land (102)

Als Stadtarchiv konzentrieren sich unsere Bestände natürlich vor allem – aber nicht nur – auf das Stadtgebiet von Innsbruck. Fotosammlungen mit Innsbruck-Bezug enthalten oft auch Ansichten aus Tirol (und darüber hinaus), vielfach leider ohne Beschriftung. Können Sie uns vielleicht bei der Zuordnung behilflich sein.

Vom hohen Berg wieder herunter ins tiefe Tal. Und diese Aufnahme gehört wohl auch in die Kategorie „Entweder man kennt es, oder…“ – Der eher niedrige Berg im Hintergrund könnte mehr an Details preisgeben, als er es tut: Es scheint fotografisch interessant, wie die doch schon schütteren Bäume links trotzdem jeglichen Hintergrund schlucken. Und der größte Zwischenraum zwischen den Bäumen wirkt irgendwie verschwommen. Regenguss? Bildfehler? Künstlerischer Effekt?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, 05.126 Foto Holy, Ph-Holy-0184)

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare
  1. Hinten sieht man einen relativ stattlichen Fluß. Die Gegend erinnert mich an die ausgeisternde Bergwelt hinter Kiefersfelden, bei Oberaudorf oder so. Wenn das Morgennebel ist und Sommer, blicken wir nach Südwest. Also Berg auf der linken Innseite. Mit gehöriger Unschärfe auf ein paar 100 km genau. Imma dat Jenaue.

    1. Ja, ich glaub auch, daß es d i e Gegend ist – und daß da „vorne“ ein kleines „Innknie“ ist. Für mich riecgt es eindeutig nach „Untere Schranne“

  2. Ich war zuerst auch ganz Ihrer Meinungen, jedoch nach längerer Begutachtung bin ich mir als ehemaliger Bewohner der Gegend gar nicht mehr so sicher. Ich werde jetzt noch weitere unterländische Meinungen einholen… 🙂

  3. Ich wäre von allem Anfang weiter innaufwärts gelegen gewesen: St. Gertraudi (westl. von Kropfsberg) mit Blick auf Vorderes Sonnwendjoch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back To Top
×Close search
Suche