skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Graffiti Der Hauptstadt

Graffiti der Hauptstadt

Dekorationen von sonst funktionslosen Wänden wie den hoffentlich recht bald durch Stufen für Schwimmfreunde abgelösten Steilwänden des Inn-Kanals nahe der Ottoburg haben heute meist unpolitischen Charakter. Eine (in ihrer Wiederholfrequenz lähmende) Qualle, eine Signatur, eine Liebeserklärung an Anna oder Ayse.

Das war nicht immer so, hier wurde über Jahre auch Politik gemacht. Vor den Landesumzügen zur schmerzlichen Erinnerung an die Stürmung und Plünderung Innsbrucks durch Hofers Gesellen wurde hier der öffentliche Raum zum Dauer-Transparent. 1959 wurden das auf dem Titelbild lesbare „SELBSTBESTIMMUNG FÜR SÜDTIROL“ und der auf dem Bild unten nicht ganz leicht lesbare Spruch „1919-1959 EIN SCHMERZLICHES JUBILÄUM – 40 JAHRE IST SÜDTIROL UNTERDRÜCKT“ aufgemalt und von Jörg Thien, der Monate nach den Umzügen vermutlich nicht deshalb auf den Auslöser gedrückt hat, als ephemere (bedeutet klug geschrieben „ins Bild gerutschte“) Nachrichten festgehalten:

Als Spätfolge der nationalistischen Feierstimmung der Jahres 1984 wurde die Terrorgruppe „Ein Tirol“ gegründet, die ab 1986 mehrere Sprengstoffanschläge verübte und deren vermutlich studentische Follower an der nördlichen Mauer bei der Innbrücke genau diesen Slogan aufmalten. Der Autor dieses Beitrags würde sich über einen Bildbeleg freuen. Noch mehr allerdings über ein Foto der recht kurze Zeit später angebrachten Textkorrektur, der aus „Ein Tirol“ die Nonsens-Message „Eine Fisole“ machte und dann jahrelang Rätseln bei deutschen Touristen ausgelöst haben dürfte, warum dieses Ur-Österreichische Wort hier stand und was es bedeuten könnte.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Ur-Österreichische Wort…….

    im Russischen ist die grüne Bohne die „fasol“ ; stammt daher wahrscheinlich aus dem Slawischen.

    1. Meines Wissens gab es auch schon bei den Schriften des Dioskurides im 1. Jahrhundert nChr. eine Erwähnung der „fasiolus“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche