skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Früher War Hier Das Ende Der Welt

Früher war hier das Ende der Welt

Die letzte Haltestelle einer Buslinie ist ein klares Zeichen dafür, dass dahinter nichts mehr zu erwarten ist, sowohl an Fahrgästen wie auch an Infrastruktur.
Die Buslinie „A“ fuhr viele Jahrzehnte ihres Bestehens bis zum Großen Gott (hier sorgte das über der Fahrerkabine angebrachte Schild mit dieser Destination bei Ortsunkundigen gelegentlich für Erheiterung) und wurde dann in den 1970ern um die Schleife nach Sadrach erweitert. Das Ende der Welt war weiter den Hang hinauf gerückt. Als Höttinger hatte man immer Freunde dort oben, weil die Kinder ins Dorfzentrum in die Volksschule geschickt wurden. Auch zur körperlichen Ertüchtigung trug die Sadracher Busschleife bei. Statt mit dem A rund um die halbe Stadt zu fahren um ins Zentrum zu kommen ging, radelte oder rollbretterte die Jugend gleich direkt hinunter. Der Autor dieser Zeilen ist in acht Jahren Erziehung im ehemaligen Mädchen-Realgymnasium Sillgasse keine drei Mal mit dem A in die Schule gefahren…. es war einfach zu unpraktisch.

Richard Frischauf hat die ersten Bauten hier in mehreren Abständen geknipst. Zur Ergänzung der Hügellandschaften der äußeren Schneeburggasse bis hinunter zum Grauen Stein hier noch das Schwesternbild.

(Stadtarchiv Innsbruck Sammlung Frischauf Ph-4084 und Ph4083)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche