skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Einkaufserinnerungen_Teil 8

Einkaufserinnerungen_Teil 8

Im Eckhaus Erzherzog-Eugen-Straße und Schubertstraße gab es schon seit ewigen Zeiten ein Lebensmittelgeschäft. Bevor es Anfang der 1990er-Jahre von einer Bäckereikette übernommen wurde, betrieb dort Otto Mair mit seiner Frau Brigitte zehn Jahre lang ein A&O Geschäft. 1974 übernahmen sie die Räumlichkeiten von Herrn Theiner. Die Betriebsfläche betrug 36 Quadratmeter. Neben dem Ehepaar Mair arbeiteten zeitweise noch drei weitere Angestellte mit, unter anderem ein Neffe von Otto, der 1984 den Betrieb in der Erzherzog-Eugen-Straße übernahm.
Einkaufen ging man zum „Meinl-Mair“. Diesen Spitznamen bekam der Laden aufgrund des markanten Reklameschildes.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph/A-24396-563, 1990)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Und da links eini war die legendäre Saggen Bar. Da is der Schlauch immer dringsessn, einer der besten Eishockey-Schiedsrichter der Welt ! Und a Stückl weiter, im Schillerpark, hat der Bachmann Fritz sein Kiox ghabt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back To Top
×Close search
Suche