skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Ein Stoßgebet?

Ein Stoßgebet?

Ob diese junge Dame ein Stoßgebet zum Himmel hinauf schickt, weil ihr die bevorstehende Rodelabfahrt gar so gefährlich erscheint? Oder dankt sie verzückt dem Herrgott für den schönen Schnee, den Spaziergang, die wunderbare Aussicht, vielleicht auch die angenehme Begleitung. Oder hat sie womöglich nur die Sonne geblendet und Fotograf*in sowie Modell haben nach dem Entwickeln enttäuscht die geschlossenen Augen zur Kenntnis nehmen müssen. Bleibt noch die Frage: Wo fand diese Rodelpartie statt?

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, KR/NE-7316)

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare
  1. Hinten die Brandjochszenerie, vorne unten ein Haus, welches das Gasthaus Lärchenwald in Mutters sein könnte, aber die mir in dieser Gegend unbekannte Kapelle verpatzt alles.

    1. Hab ich auch schon gemeint, da könnte die Kapelle stimmen (die Kapelle an der Römerstraße hat allerdings ein ganz anderes Aussehen), die Ansicht der Brandjochgruppe paßt dort sogar besser, aber nicht die Wiese (alles seit ewigen Zeiten Wald). Die Brandjoch Perspektive paßt etwa bis nach Sistrans.

    1. Die Feldkapelle sieht tatsächlich so aus, der Hintergrund aber wieder nicht. Es geht dort aufwärts und Haus steht keines. Und für das Bergszenario steht man dort zu weit westlich. Leider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche