skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Ein Beliebter Treffpunkt

Ein beliebter Treffpunkt

Der Gasthof Arlbergerhof (auch Arlberger Hof oder schlicht Arlberg genannt) in der Bahnstraße (ab 1901 Südbahnstraße) beherbergte nicht nur Reisende aus nah und fern, sondern war im ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhundert ein beliebter Treffpunkt für die örtlichen Vereine. Bereits um 1889 hatte der Radfahrer Union-Klub Innsbruck hier sein Vereinslokal etabliert. In den 1890er-Jahren hielt der Verein der Oberösterreicher in Innsbruck regelmäßig seine Zusammenkünfte im Arlbergerhof ab. Auch der Verein „Selbshilfe“ der Bediensteten der k. k. Staatsbahnen in Tirol hatte zu dieser Zeit hier sein Stammlokal. Um 1900 fanden sich dann auch die Mitglieder des Radhahrer-Club Innsbrucker Schwalben und der Vereinigung Gemüthliche Raucher regelmäßig im Arlbergerhof ein.

Ankündigung eines Klubabends der „Gemüthlichen Raucher“, Innsbrucker Nachrichten vom 3. August 1901.

Gelegentlich hielten auch die Mitglieder anderer Vereine, wie etwa des Bicycle-Club Innsbruck (September 1896), die Erzherzog Ludwig Victor Standschützen-Compagnie Wilten (September 1897) oder die Innsbrucker Liedertafel (1907), hier eine Versammlung oder eine gesellige Zusammenkunft an. In den Jahren unmittelbar vor dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges nützten die lokalen Vereiene jedoch nur mehr selten die Räumlichkeiten des Arlbergerhof, vermutlich wurden sie durch den florierenden Hotelbetrieb zusehends verdrängt (nach der Übernahme durch Ferdinand Woldrich im Jahr 1901 wurde das Haus gleich zweimal ausgebaut) …

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Ph-36323)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche