skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Das Archivding Der Woche

Das Archivding der Woche

Unser heutiges Archivding ist gleich auf mehreren Ebenen einer Erzählung würdig. Die auf stabilem Karton gedruckte Werbebroschüre aus den Tiefen unserer Sammlung zeigt in meinen Augen ein besonderes Gustöstückerl der österreichischen Autobaukunst. Der Steyr Puch 700C, beworben mit den bescheidenen Worten „Schneller Größer Stärker“, kam mit seinen 25 PS auf 112 km/h Spitze und von 0 auf 80 km/h in unglaublichen 17 Sekunden.

Platz bot der Flitzer, der von 1960 bis 1968 produziert wurde, für „4 Personen und viel Gepäck“. Wenn man an den modernen mittelgroßen SUV von heute denkt, dürfte der Platzbedarf des Einzelnen damals nicht so groß gewesen sein, denn auf den Abbildungen in der Werbung erscheint das Auto für heutige Verhältnisse eher klein.

Kaufen konnte man das Schmuckstück in Innsbruck bei Autohaus Röthy und Wiedner in der Heiliggeiststraße, wie auf dem Stempel unschwer zu erkennen ist. Die spannende Geschichte des Autohauses folgt noch an andere Stelle.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck Re-292)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top
×Close search
Suche