skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Café Sprungschanze

Café Sprungschanze

Vom Bergisel mit und ohne Schanze gibt es in diesem Blog ja schon einige Bilder und Texte. Aus gegebenem Anlass möchte ich heute diese Sammlung noch um ein bisher nicht gezeigtes Bild erweitern. Zu sehen ist darauf die Schanze vor dem Umbau für die ersten Olympischen Spiele. Laut Archivdatenbank ist das Bild in etwa um das Jahr 1950 zu datieren.

Besonders prominent im Bild ist dabei das Café Restaurant ‚Sprungschanze‘, ein ehemaliger Bauernhof (Buchhof), der im Jahr 1926 als Gasthof bei der zeitgleich fertiggestellten neuen Berigselschanze eröffnet wurde.

Innsbrucker Nachrichten, 6. Februar 1926.

Der Gasthof zog bis zu seinem Abriss Anfang der 1960er Jahre zahlreiche Gäste an und war natürlich besonders bei Wettkämpfen am Bergisel ein begehrter Aufenthaltsort, hatte man der Terasse doch einen wunderbaren Blick auf das Geschehen auf der Schanze.

(Stadtarchiv/Stadtmuseum Sommer 2-457)

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Damit man sich eine Vorstellung von der Veranda machen kann (der Text am Rand lautet „Da war es so gemütlich einst“):
    https://postimg.cc/BX2xKcjF

    Der Buchhof hat anfangs etwas bescheidener ausgeschaut
    https://postimg.cc/fVLqjrmF

    Die Bezeichnung Cafe Sprungschanze scheint sich trotz des riesigen Schildes nicht durchgesetzt zu haben, ich kenn das Gasthaus nur als Buchhof, wie es auch auf den Fotografien am Wirtshaus selber zu sehen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back To Top
×Close search
Suche